Bündnisse rufen ein Jahr nach Brandanschlag zu Treffen in Syke auf

Solidaritätskundgebung mit dem Martini

Syke – Ein Jahr ist es am Samstag her, dass das Syker Restaurant Martini nach einem Brandanschlag in Flammen aufging. Die Täter sind noch nicht gefasst.

Im Lauf des Jahres folgten weitere ähnlich gelagerte Fälle im Bremer Umland, bei denen wie in Syke Restaurants, Bars und Wohnungen von Menschen mit Migrations- oder Fluchtgeschichte das Ziel waren.

„An den Jahrestag des Brandanschlags, der kurz vor dem verheerenden Mordanschlag in Hanau stattfand, wollen wir mit einer Demonstration erinnern und eine konsequente Aufklärung einfordern“, heißt es in einer Pressemitteilung des Bündnisses „Wir sind mehr – Landkreis Diepholz“.

Gemeinsam mit den niedersächsischen Beratungsstellen für Betroffene von rechter und rassistischer Gewalt, der mobilen Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus, Seebrücke Niedersachsen, dem Verein Wabe, „So:Wi.WIR – Solidarisches Wildeshausen“ und dem Flüchtlingsrat Niedersachsen laden sie für Samstag, 11 Uhr, zu einer Kundgebung an den Syker Bahnhof ein. Von dort aus werde ein corona-konformer Demonstrationszug zum Martini gestartet.

Michael Röder vom Bündnis „Wir sind mehr“ kündigt an, dass dies die erste einer Reihe von Veranstaltungen sein soll, die die Kooperationspartner veranstalten wollen. Rechtsextreme Akteure seien „in unserem Landkreis aktiv und präsent. Der Aufruf zur Demonstration soll darum ein klares Zeichen setzen“, führt er als Begründung an. Die Hauptanliegen der Bündnispartner seien die systematische Aufklärung der Brandanschläge im Bremer Umland gegen migrantisch geprägte Orte. „Politik, Ermittlungsbehörden und Zivilgesellschaft müssen Menschen mit Flucht- und Migrationsgeschichte endlich konsequent schützen.“

Eine Anfrage zum aktuellen Ermittlungsstand hat die Staatsanwaltschaft Verden am Mittwoch nicht beantwortet.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Meistgelesene Artikel

Corona-Impfaktionen im Kreis Diepholz: Acht Termine für alle ab 18 Jahren

Corona-Impfaktionen im Kreis Diepholz: Acht Termine für alle ab 18 Jahren

Corona-Impfaktionen im Kreis Diepholz: Acht Termine für alle ab 18 Jahren
Zwischen Palmen und Wolkenkratzern

Zwischen Palmen und Wolkenkratzern

Zwischen Palmen und Wolkenkratzern
Neue Bahnanbindung: Sulingen soll kein „weißer Fleck“ bleiben

Neue Bahnanbindung: Sulingen soll kein „weißer Fleck“ bleiben

Neue Bahnanbindung: Sulingen soll kein „weißer Fleck“ bleiben
„Tritte von allen Seiten“: Landwirte zeichnen düsteres Bild ihrer Branche

„Tritte von allen Seiten“: Landwirte zeichnen düsteres Bild ihrer Branche

„Tritte von allen Seiten“: Landwirte zeichnen düsteres Bild ihrer Branche

Kommentare