Ausstellungseröffnung in der VHS

So sieht Kirsten Kosubek Syke

Künstlerin Kirsten Kosubek packt mit an: Gestern wurde ihre Ausstellung aufgebaut. - Foto: Husmann

Syke - Künstlerin Kirsten Kosubek stellt ab heute in der VHS aus. Zu sehen sind 16  Malereien und Collagen unter der Überschrift: Am Saum. Eröffnet wird die Ausstellung um 19 Uhr von Kunstwissenschaftlerin Aneta Palenga. Frank Kosubek wird eine O-Ton-Collage beitragen. Bis zum 31. Januar hängen die Bilder, und sind montags bis donnerstags zwischen 9 und 18 Uhr sowie freitags zwischen 9 und 12.30  Uhr zu sehen.

Der veranstaltende Kunstverein Syke hat vier weiterführende Veranstaltung organisiert. Am 12.  November heißt es um 16 Uhr: Sykes Säume in Bildern bei Tee und Keks. Kirsten Kosubek wird über ihre Arbeit berichten.

Einen After-Work-Rundgang bei Wein und Häppchen gibt es am 28. November, um 18 Uhr. Hintergrundwissen vermittelt Aneta Palenga.

Kunstvereinsvorsitzender Manfred Palm ist der Hauptredner am 11. Dezember. Er berichtet um 15 Uhr über „Künstler sehen Syke“. Kurz vor dem Ausstellungsende beleuchtet Kunsttherapeutin Dorothea Lang „Das Heilsame in der Kunst“. Beginn ist ebenfalls um 15 Uhr.

Alle vier Sonderveranstaltungen dauern rund zwei Stunden und Kosten jeweils fünf Euro Eintritt.

Bevor die Bilder entstanden sind, schaut sich Kosubek die Räume in der VHS an. „Die Werke sind in Größe und Format an die Gegebenheit angepasst“, sagt die Delmenhorsterin. Ihre Bilder zeigen Syke aus künstlerischer Sicht eines nicht Einheimischen. Neben Landschaften, Dächern ist auch die Syker Bärentatze zu sehen.

awt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Meistgelesene Artikel

„Sternenfahrten“: „Lissy“ erfüllt bald Wünsche von Sterbenskranken

„Sternenfahrten“: „Lissy“ erfüllt bald Wünsche von Sterbenskranken

„Churchville“ geht weiter

„Churchville“ geht weiter

Fechtkunst am Schloss

Fechtkunst am Schloss

Eingangsstufe in Aschen offen für alle Diepholzer Grundschüler

Eingangsstufe in Aschen offen für alle Diepholzer Grundschüler

Kommentare