Shepherd‘s Heart baut Straßenkinderprojekt wieder auf

Gute Nachrichten aus Ghana

+
Es geht weiter: Symbolischer erster Spatenstich für den neuen Kindergarten von Shepherd‘s Heart in Ghana.

Heiligenfelde - Von Tobias Kortas. Das zerstörte Straßenkinderprojekt der Hilfsorganisation Shepherd‘s Heart in Accra wird wieder aufgebaut. Die Arbeiten haben bereits begonnen. Darüber berichteten gestern der ehemalige Heiligenfelder Pastor Georg Buisman, sein Nachfolger Arnim Hermsmeyer und Autohändler Karl-Heinz Rathkamp.

Paranite spielt beim nächsten Rock 4 Ghana in Heiligenfelde

Sie organisieren seit Jahren federführend die Benefiz-Konzertreihe Rock 4 Ghana, mit der die Heiligenfelder Kirchengemeinde die Organisation Shepherd‘s Heart finanziell unterstützt. Das nächste Konzert ist am Samstag, 7. November, ab 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus mit den Bands Paranite (Bremen) und Megaperl (Hannover). Etwas mehr als ein Jahr ist es jetzt her, dass die Behörden in Ghanas Hauptstadt Accra in einer Nacht- und Nebelaktion das gesamte Viertel planiert hatten, in denen Shepherd‘s Heart sein Straßenkinderprojekt unterhielt (wir berichteten). Jetzt hat der Wiederaufbau begonnen: Am 23. Oktober war der symbolische erste Spatenstich für die Einrichtung, die im neuen Arts Centre von Accra errichtet wird.

Entstehen sollen jeweils zwei Räume für einen Kinderhort und einen Kindergarten sowie ein Raum für Babys. Auch eine Halle zum Spielen, eine Bibliothek und ein Lehrerzimmer sind geplant. „Entscheidend ist: Shepherd‘s Heart hat jetzt ein vertraglich fest verbrieftes Baurecht“, betont Pastor Georg Buisman. „Der nächste Schritt ist jetzt, das Baugrundstück abzustecken.“

Bis dort tatsächlich ein neuer Kindergarten steht, dürfte noch einige Zeit verstreichen. Die Baupläne sind noch in Arbeit und die Finanzierung muss noch gesichert werden. Wahrscheinlich werde sich die Bauphase über mehrere Jahre hinziehen. „Wobei wir die Hoffnung haben, dass dort nächstes Jahr schon etwas steht“, so Buisman.

Ein weiteres Projekt von Shepherd‘s Heart, das die Heiligenfelder mit Spenden unterstützen, ist der Erweiterungsbau einer Schule in Saboba (Nordghana). Auch dort hat sich viel getan: Das Dach ist bereits eingedeckt. Nun bekommt das Gebäude Farbe und der Schulhof wird gepflastert, ehe es nächstes Jahr in Betrieb gehen soll.

Betonen möchte Georg Buisman, dass Rock 4 Ghana lediglich Geld für Shepherd‘s Heart beisteuert, ohne mit der Umsetzung der Projekte in Ghana betraut zu sein. Buisman: „Die Leute dort wissen selbst am besten, was sie brauchen. Um aber zu wissen, was mit dem Geld passiert, lassen wir uns Aufstellungen über die Vorhaben schicken.“

Thomas Okyere, der Leiter von Shepherd‘s Heart, will am 7. November nach Heiligenfelde kommen und vor Beginn des Benefizkonzerts über die jüngste Entwicklung des Straßenkinderprojekts berichten.

Übrigens: Dem Projekt kommt das Eintrittsgeld (7 Euro pro Person, ermäßigt 3,50 Euro) in voller Höhe zugute. Die Bands spielen ohne Gage.

Mehr zum Thema:

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Frühjahrskonzert in Diepholz

Frühjahrskonzert in Diepholz

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Meistgelesene Artikel

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Frühlingsmarkt lockt Besucher

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

„Best Place to Learn“: Lloyd Shoes setzt in der Ausbildung auf Teamarbeit

„Best Place to Learn“: Lloyd Shoes setzt in der Ausbildung auf Teamarbeit

Kommentare