Mehr als 100 Aussteller

Kunsthandwerkermarkt am Sonntag im Kreismuseum

+
Im Kreismuseum gibt es – wie auf dem Bild vom Vorjahr – am Sonntag wieder viele kreative Artikel zu bestaunen.

Syke - Mehr als 100 Kunsthandwerker aus dem gesamten norddeutschen Raum und darüber hinaus werden am kommenden Sonntag wohl wieder für einen Ausnahmezustand an der B 6 sorgen: Denn Parkplätze sind an diesem Tag rund um das Kreismuseum schon traditionell Mangelware.

Der Kunsthandwerkermarkt mit dem Titel „Kunst-Hand-Werk & Design“ ist alljährlich einer der absoluten Publikumsmagnete für das Museum. Diesen Ruf hat sich Marktorganisatorin Dietlinde Zacher redlich erarbeitet. Von 11 bis 18 Uhr geben die zahlreichen Stände drinnen und draußen dem Museumsgelände mit den historischen Gebäuden und Gärten ein ganz besonderes Flair.

Das Angebot ist schon legendär vielfältig: Von Figuren, Stelen oder Objekten aus bemaltem Feuerholz über besondere Floristik-Arrangements und Weidenflechtwerke bis hin zu Mode und Kinderkleidung, Schmuck aus mechanischen Teilen, Bernstein, alten Bestecken, Pralinen und Bonbons.

Eine Besonderheit des Marktes: Die Besucher können so manchem Kunsthandwerker über die Schulter schauen. Viele Angebote gibt es im Prozess ihrer Herstellung zu sehen.

Auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken

Der Gang über das Gelände ist allein schon wegen möglicher Weihnachtsgeschenke eine gute Idee. Unter den Anbietern finden sich zahlreiche Künstler mit ungewöhnlichen Produkten und Ideen. Die Verdenerin Katja Priebe zum Beispiel, eigentlich Technikerin für Raumgestaltung und Innenausbau, zeichnet seit etwa zwei Jahren fantasievolle Sehnsuchtsbilder und Lebensräume. 

Das sind etwa Schnitte durch Gebäude, Perspektiven mit Weit- und Meerblick – mal blattlausklein, mal himmelweit. Alle Bilder sind handgezeichnet, ohne Zeichenprogramm und Nachbearbeitung, und werden in Syke als Druck von DIN A 2 bis Postkartengröße präsentiert.

Eine besondere Geschenkidee kommt von Carsten Rogmann aus Bremen: Er individualisiert Bilder- und Erlebnisbücher für Kinder. Der persönliche Name wird in den Text integriert und erscheint entsprechend mehrfach. Von Beginn bis Ende der als Einzelanfertigung präsentierten Geschichte entdeckt sich so der Leser selbst als Titelheld.

Einzigartige Kunstwerke

Mit Liebe zum Werkstoff Holz fertigt Nico Loges aus Oertzen unter dem Label LüneWood edle Accessoires. Die Produktpalette umfasst neben Mini-Vasen, Schalen und Schmuckschachteln auch edle Drehkugelschreiber, Druckbleistifte oder Schlüsselanhänger. Einzigartig ist der von Loges entwickelte und in Handarbeit hergestellte Lese-Daumen. Dieser kleine Helfer aus Holz erleichtert auf den Daumen gesteckt, das Halten des Buches. Einmal probiert, möchte man das praktische Utensil nicht mehr missen.

Im Kindermuseum können Besucher mit den Museumspädagoginnen Christbaumkugeln marmorieren und Tannenbäume basteln. Die Museumsbäcker heizen beide Steinbacköfen an, auf der Museumsdiele wird Knipp über dem offenen Herdfeuer gebraten, Bratwurst, Waffeln, Kuchen, Flammkuchen runden das kulinarische Angebot ab.

fj

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weihnachtsmarkt in Eitzendorf

Weihnachtsmarkt in Eitzendorf

Nikolausmarkt in Bücken

Nikolausmarkt in Bücken

Weihnachtsmarkt am Sudweyher Bahnhof

Weihnachtsmarkt am Sudweyher Bahnhof

Weihnachten auf Rittergut Falkenhardt

Weihnachten auf Rittergut Falkenhardt

Meistgelesene Artikel

Martfelder Weihnachtsmarkt: Musik im Ohr, Freude im Herzen

Martfelder Weihnachtsmarkt: Musik im Ohr, Freude im Herzen

Allegro Chor überzeugt in der Brinkumer Kirche

Allegro Chor überzeugt in der Brinkumer Kirche

Bachs Weihnachtsoratorium: Eine erste Idee von Weihnachten

Bachs Weihnachtsoratorium: Eine erste Idee von Weihnachten

„Man trifft allerhand Leute aus dem Ort“

„Man trifft allerhand Leute aus dem Ort“

Kommentare