Schatzmeister hält Beitragserhöhung für notwendig

Syker Schützen schießen zu selten

Der Vorsitzende des Schützenvereins Syke Michael Recke (links), sein Stellvertreter Sven Kobiella (2.v.l.) und Sportleiter Frank Hesse (rechts) mit den geehrten Vereinsmitgliedern

Syke - Von Heiner Büntemeyer. An zwei außergewöhnliche Ereignisse erinnerte Michael Recke, Vorsitzender des Schützenvereins Syke, auf der Jahreshauptversammlung: Die hervorragende Zusammenarbeit mit der SSK Syke bei der Mitnutzung der Schützenhalle sowie daran, dass Ida und Wilfried Winter die Hausmeisterfunktion in der Schützenhalle nicht länger leisten konnten.

„Euch kann man nicht ersetzen“, lobte der Vorsitzende. Jetzt müsse versucht werden, diese Arbeit auf mehrere Schultern zu verteilen. Seitens der SSK wird Unterstützung erwartet.

Auch Sportleiter Frank Hesse sprach vom „Jahr Eins nach Ida und Wilfried“. Er meldete eine verbesserte Teilnahme am Übungsschießen, es gebe aber „noch Luft nach oben“. Bei den Bezirkswettkämpfen sicherten sich Syker Sportschützen fünf Titel. Ida Winter sei sogar zweifache Landesmeisterin geworden. Sie habe sich gemeinsam mit Gertrud Just für eine Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften qualifiziert.

Das Osterschießen habe sich zu einer erfolgreichen Veranstaltung entwickelt, die in diesem Jahr am 29. März wiederholt wird – ebenso wie das Armbrustschießen, so Recke. Dagegen habe die Beteiligung am Firmen- und Vereinspokalschießen sehr nachgelassen.

Schatzmeister Klaus-Dieter Adam meldete für 2017 einen Überschuss, obgleich die Heizung repariert und die Wasserleitung erneuert werden musste. „Aber wir können nicht ewig auf eine Beitragserhöhung verzichten, denn es kommt einiges auf uns zu“, erklärte er. Dringend sei eine Sanierung der Zuwegung zur Schützenhalle erforderlich, deren Zustand er als „haarsträubend“ bezeichnete. Mit Kosten in Höhe von rund 20 000 Euro müsse gerechnet werden.

Wahlen und Ehrungen 

25 Jahre Mitgliedschaft: Silke Gebhardt, Sabine Wetjen, Bernd Zelle und Hans-Jürgen Bromberger. 40 Jahre Mitgliedschaft Herbert Timke, Heinz-Dieter Deyda, Bernd Husmann und Uwe Soller. 

50 Jahre Mitgliedschaft: Berthold Steenken, Erich Dannemann und Horst Kuhnt. Ehrenmitgliedschaft Irma Hackmann, Inge Klein, Ilse Timke, Annegret Häfker, Ida Winter und Rolf Doege. 

Präsidentennadel für aktive Sportschützen: Ralf Hoberg, Marius Wetjen (Bronze); Elke Meyer, Frank Hesse, Jörg Brackmann (Silber); Ida Winter, Wilfried Winter (Gold). 2. Vorsitzender Sven Kobiella; Schatzmeister Klaus-Dieter Adam; Jugendsportleiterin Martina Mellentin, 2. Jugendsportleiterin Marieke Wetjen; Beisitzer Helmut Gebhardt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Fotostrecke: 1:0 - Werder holt wichtigen Derbysieg

Fotostrecke: 1:0 - Werder holt wichtigen Derbysieg

„Chaos pur im Bestattungshuus“ - Theateraufführung in Häuslingen

„Chaos pur im Bestattungshuus“ - Theateraufführung in Häuslingen

Fotostrecke: Eindrücke vom Nordderby-Tag

Fotostrecke: Eindrücke vom Nordderby-Tag

Meistgelesene Artikel

SPD weiter für Kreisel an den Bundesstraßen

SPD weiter für Kreisel an den Bundesstraßen

Geschäfte an der Haustür

Geschäfte an der Haustür

Besucherrekord für Ranzenparty: „Haben uns gut beraten gefühlt“

Besucherrekord für Ranzenparty: „Haben uns gut beraten gefühlt“

Industriebetrieben fehlt Personal für dritte Schicht

Industriebetrieben fehlt Personal für dritte Schicht

Kommentare