Familienzirkus „Mirage“ gastiert auf dem Gelände am Hallenbad

Schlangenakrobatin verkauft auch Popcorn

Celina bei ihrer Schlangenkür, hervorgehoben noch durch kräftige Beleuchtung. - Foto: Heinfried Husmann

Syke - Von Angelika Kratz. Zirkusluft dürfen momentan alle daheim gebliebenen Ferienkinder und deren Eltern in Syke schnuppern. Zu Gast ist erstmalig der Familienzirkus „Mirage“ in der Hachestadt.

Vor dem Hallenbad sorgt das gelbe Zirkuszelt im bislang verregneten Sommer für Sonne im Herzen. Die Tiere scheinen sich sehr wohl zu fühlen, und die ersten vorsichtigen Kontakte gab es bereits vor der Vorstellung.

Nur einen Tag brauchten die beiden Kamele, der Esel, die Ziegen und Lamas für ihre tierische Graspflege.

„Das sind tolle Rasenmäher“, wissen Celina und ihr Bruder Djego aus Erfahrung. Das Geschwisterpaar übernimmt die Begrüßung zur nachmittäglichen Premiere, während Mama Angelina Lauenburger an der Kasse sitzt.

Papa Alibarrakat und der große Sohn DJ richten mit ihrem Team in der Zwischenzeit alles für den Start unter der blauen Zirkuskuppel mit den vielen kleinen Sternen vor.

Hand in Hand läuft bei Lauenburgers alles wie geschmiert, denn eine der wichtigsten Voraussetzungen ist, sich aufeinander verlassen zu können. Die 13-jährige Celina verkauft vor ihrem Auftritt als Schlangenakrobatin Zuckerwatte, Popcorn und Leuchtstäbe, während sich der achtjährige Djego am Schminktisch mitten in der Mange seine Clownsbacken rot anmalt.

Selbst einmal ein Clown zu sein, war für Djego schon immer ein Traum. Mit einem kessen Lächeln setzt er sich seine bunte Mütze auf und startet die Reise in eine andere Welt.

Tolle Sprünge machen die beiden Shettlandponys Geliano und Wurzel und erhalten dafür neben dem berechtigten Applaus auch ihre Leckerlis. „Juchhu“ sorgt der kleine Clown für lautstarke Musik mit seinem Kofferradio aus der Mülltonne und zeigt dem Zirkusdirektor so gar keinen Respekt.

Den überwiegend kleinen Kindern im Publikum gefällt der freche Kerl. Zeit zum Verschnaufen gibt es nicht, denn Celina wartet mit ihrer atemberaubenden Schlangenkunst der eigenen Arme und Beine. Mit drei Jahren habe sie angefangen, erzählt sie am Rande der Vorstellung. Zirkusblut hat sie eben in den Adern, so wie auch der große Bruder DJ.

Der 20-Jährige begeistert mit einer tollkühnen Darbietung von Balance-Akrobatik auf vier Flaschen und darüber aufgestellten Stühlen bis unter die Zirkusdecke. Als Highlight gibt es noch einen perfekten Handstand auf dem wackeligen Turm, dessen Abbau sich ebenso spektakulär gestaltet. Clown Charlie hat aber nicht nur Blödsinn im Kopf, sondern zeigt seine zweite Leidenschaft wie der große Bruder in der Balance. Dazu nimmt der Kleine sein Kinn und hält damit das Gleichgewicht für Vorschlaghammer und Tisch bis hin zur großen Leiter. Damit tritt Djego bei der aktuellen Ausgabe von Superkids am 15. Juli beim Fernsehsender Sat1 auf.

Schwester Celina demonstriert ihre Beweglichkeit mit vielen Reifen bis hoch unter die Zirkuskuppel, und Papa Alibarrakat lässt mit seiner Feuerschluckerkür den Atem stocken, während Mama Angelina dazu den perfekten Bauchtanz liefert.

Auf den beiden genüsslich kauenden Kamelen Cäsar und Aladin dürfen die kleinen Gäste sogar durch die Manege reiten, und auch die Shettlandponys stehen zum Abschluss der Veranstaltung für einen kleinen Ritt bereit. „Ich gehöre zur vierten Generation einer Zirkusfamilie“, berichtet Angelina Lauenburger nicht ohne Stolz.

Einmal hätte sie für acht Monate in einem richtigen Haus gelebt. Aber das sei für ihre an räumliche Freiheit gewohnte Seele nichts gewesen, und so ging es schon bald wieder mit ihrem Zirkus quer durch Deutschland.

Ihren vier Kindern lässt sie jegliche Freiheit. „Keiner muss mitmachen“, betont sie mit einem Blick auf ihre jüngste Tochter Rihanna, die bislang noch keine Lust auf einen eigenen Auftritt im Zirkuszelt hatte. „

Aber bald“, verrät Celina. „Wir haben zweimal in der Woche eine Zirkusschule und bekommen dann immer die doppelten Hausaufgaben“, gibt es neben der Akrobatik auch die Kehrseite der Bildung.

Celina und Djego sehen das gelassen und genießen die Freiheit ihres anderen Tagesablaufs. Noch bis einschließlich Sonntag gastiert der Zirkus „Mirage“ in Syke.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schulz schließt große Koalition aus

Schulz schließt große Koalition aus

AfD feiert - SPD am Boden: Die Bilder zum Wahlabend

AfD feiert - SPD am Boden: Die Bilder zum Wahlabend

Erntefest in Martfeld

Erntefest in Martfeld

„Jugend jazzt“ und „Verden frühstückt“

„Jugend jazzt“ und „Verden frühstückt“

Meistgelesene Artikel

Schuppen an der Autobahn 1 in Flammen

Schuppen an der Autobahn 1 in Flammen

Breitband-Ausbau: Kosten für eigenes Netzwerk im Kreis verdoppeln sich

Breitband-Ausbau: Kosten für eigenes Netzwerk im Kreis verdoppeln sich

„Positiv Bekloppte“ zuckeln für Kinderhospiz nach Polen

„Positiv Bekloppte“ zuckeln für Kinderhospiz nach Polen

Gelungenes Erntefest mit leicht kritischem Unterton

Gelungenes Erntefest mit leicht kritischem Unterton

Kommentare