Ratssitzung: Michel geht, Hayen kommt

Laue: Impfung der über 70-Jährigen in Syke ab Mitte April

Mandy Hayen ist das neueste Mitglied des Syker Stadtrates.
+
Mandy Hayen ist das neueste Mitglied des Syker Stadtrates.

Die Sitzung des Syker Stadtrates stand im Zeichen der Verabschiedung von Heinz-Jürgen Michel. Der Grünen-Ratsherr bekam Geschenke und anerkennende Worte quer durch die Fraktionen.

Syke – „Ein ganz feiner Mensch“, „ein kluger Kopf“, „ein fairer, konstruktiver und angenehmer Gesprächspartner“: Die Mitglieder des Stadtrates geizten auf ihrer Sitzung am Donnerstagabend nicht mit Komplimenten für Heinz-Jürgen Michel. Der hatte aufgrund seines Umzugs nach Bassum sein Mandat niedergelegt (wir berichteten).

Blumensträuße gab"s dazu von der Verwaltung und von der SPD, ein Apfelbäumchen von der eigenen Fraktion. Er wäre „sicher auch für die Bassumer eine Bereicherung“, konstatierte Bürgermeisterin Suse Laue. Sie nahm anschließend auch die förmliche Verpflichtung von Michels Nachfolgerin im Stadtrat vor: Mandy Hayen bekam als neues Mitglied statt eines Handschlags coronabedingt ebenfalls einen Blumenstrauß überreicht.

Der Stadtrat, der im Dorfgemeinschaftshaus Heiligenfelde in halber Stärke tagte, rauschte – von der Personalie Michel abgesehen – weitgehend im Eiltempo durch die Tagesordnung. Einstimmig schickte der Rat eine Reihe von Bebauungsplänen weiter auf die Reise und beschloss die öffentliche Auslegung der B-Pläne „Westlich Friedeholz“, „Auf dem Radeberg - westlich der Gesseler Straße“ und – bei einer Gegenstimme – „Ortskern Barrien III“. Diese Pläne waren zuvor bereits in den Ausschüssen zum Teil ausführlich diskutiert worden; die Fraktionen verzichteten hier auf eine erneute Aussprache.

Gleiches gilt für die Bereiche Klimaschutz und Klimaanpassung in der Stadt Syke. Darin legte der Rat sich selbst die Verpflichtung auf, eine Strategie zum Umgang mit dem Klimawandel zu entwickeln – im Rahmen des Moderationsverfahrens Syke 2030. Auch die Abstimmung über die Kita-Entwicklungsplanung und die dazugehörige Änderungssatzung war eine reine Formalität und wurde einstimmig beschlossen.

Suse Laue ging in ihrem Bericht auf wichtige Ereignisse der vergangenen Wochen in Syke ein. Sie lobte die große Akzeptanz unter den über 80-Jährigen bei der Impfung in der Olympiahalle in der vergangenen Woche. Der nächste Schritt folgt laut Laue schon bald: Die Gruppe der 70- bis 79-Jährigen – etwa 2 600 Syker – sei bereits angeschrieben worden, so Laue, die in der 15. Kalenderwoche – also Mitte April – mit dem Beginn der Impfungen in Syke rechnet.

Einen Schaden hat die Feuerwehr im Zuge des Großeinsatzes am ehemaligen Weser-Feinkost-Gelände zu verzeichnen. Bei einer Verpuffung habe die Drehleiter Schäden erlitten, die beiden beteiligten Feuerwehrmänner konnten nach einer Untersuchung im Krankenhaus an den Einsatzort zurückkehren. Der Schaden an der Leiter ist deshalb bemerkenswert, da die eigentliche Leiter der Syker Wehr nach einem Unfall im vergangenen Herbst defekt ist und es sich um eine Leihgabe von der Twistringer Feuerwehr handelt.

Zum Thema Schadstoffbelastung sagte Laue eine „sehr umfangreiche Aufarbeitung“ zu. Rußpartikel, die in Syker Gärten gelandet sind, sollten nicht im Grünabfall landen, sondern mit dem Restmüll entsorgt werden, betonte Laue.

Von Frank Jaursch

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Meistgelesene Artikel

Mitarbeiter des Syker Finanzamtes gesteht: Millionen verzockt

Mitarbeiter des Syker Finanzamtes gesteht: Millionen verzockt

Mitarbeiter des Syker Finanzamtes gesteht: Millionen verzockt
Keine kostenlosen Tests im Twistringer Zentrum

Keine kostenlosen Tests im Twistringer Zentrum

Keine kostenlosen Tests im Twistringer Zentrum
Landkreis Diepholz zieht keine Notbremse

Landkreis Diepholz zieht keine Notbremse

Landkreis Diepholz zieht keine Notbremse
Spatenstich für 40 Meter-Hochregallager im Mai geplant

Spatenstich für 40 Meter-Hochregallager im Mai geplant

Spatenstich für 40 Meter-Hochregallager im Mai geplant

Kommentare