Projekte, die Menschen helfen

Rotary-Club Syke engagiert sich auch in Eritrea und Nepal

+
Ziehen eine aktuelle Bilanz der Projekte: Dr. Ulrich Kuhlmann (r.) als Präsident des Rotary-Clubs Syke und Öffenlichkeitsbeauftragter Dr. Jürgen Falck.

Syke - Von Anke Seidel. „Wir sind derzeit 59 am Lebensalltag interessierte, für aktuelle Entwicklungen offene Menschen“, so beschreibt Dr. Ulrich Kuhlmann aus Weyhe die Mitglieder des Rotary-Clubs Syke, die sich ein gemeinsames Ziel gesteckt haben:

Mit ihrer Lebenserfahrung aus ihren unterschiedlichen Berufen andere Menschen nachhaltig zu unterstützen – weltweit. Elf Projekte (davon sechs im Kreis Diepholz) stehen aktuell im Mittelpunkt des Clubs, dessen Präsidentschaft Jahr für Jahr wechselt. Gerade hat sie Dr. Kuhlmann übernommen, dem Dr. Jürgen Falck aus Bassum als Öffentlichkeitsbeauftragter zur Seite steht. 100.000 Euro, so berichten die beiden Mediziner, umfasst die Hilfe für Asmara in Eritrea. Dort soll die medizinische Behandlung von Menschen verbessert werden – dort herrschen unvorstellbare Zustände. In der Klinik in Asmara gibt es weder eine verlässliche Stromversorgung für den Operationssaal noch für die Behandlung und Betreuung von Früh- oder Neugeborenen.

Unterstützung weltweit wie regional

Eine Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher soll das ändern. Außerdem sollen Ultra-Schallgeräte die Diagnostik in Eritrea entscheidend verbessern. Zum Projekt gehört genauso der Aufbau einer Werkstatt für Orthopädie-Technik, von der Kriegs- und Unfallverletzte oder Menschen nach Kinderlähmung profitieren sollen.

4000 Euro investiert der Rotary-Club in Nepal, um die fatalen Folgen eines Erdbebens zu lindern. Lernhilfen für Schulen und Schüler gehören genauso zu diesem Projekt wie das Anpflanzen von Mandarinen-Bäumen. In Syrien helfen die Rotarier über persönliche Kontakte Menschen in Not mit 4000 Euro.

Mit 5000 Euro haben sie eine spezielle Ausbildung für Lehrer in Ungarn unterstützt, damit diese „sozial abgehängte“ Schüler besser integrieren können. Außerdem fördert der Club das weltweite Projekt Polio-Plus, um Kinderlähmung zu verhindern. Denn immer noch erkranken Menschen in Ländern wie Afghanistan oder Pakistan an dieser tückischen Krankheit.

Andererseits brauchen Kinder und Jugendliche im Landkreis Diepholz Hilfe, wenn sie unter Essstörungen leiden. Deshalb unterstützen die Rotarier den Verein Change my way als Anlaufstelle für Betroffene Jahr für Jahr mit 500 Euro.

Weil Musik die Sinne fördert, fließen 600 Euro pro Jahr in das Projekt Kinder an die Instrumente, das die Kreismusikschule an der Grundschule Leeste gestaltet.

3.000 Euro für den Berufsparcours

Genauso helfen die Rotarier beim Projekt Kiss der Diakonie, das bedürftigen Kindern Ferienfreizeiten ermöglicht.

Alle zwei Jahre investieren sie 3.000 Euro in den Berufsparcours, damit rund 450 Schüler ihre berufliche Möglichkeiten ganz praktisch testen können.

Ganz bewusst und im Wortsinn legen die Club-Mitglieder bei zwei weiteren Projekten Hand an – bei der Brückensanierung am Forsthaus Heiligenberg sowie einer Baumpflanzaktion in Weyhe.

Geld für weitere soziale Projekte will der Club auf buchstäblich süße Weise gewinnen, sprich durch den traditionellen Kuchenverkauf beim Stuhrer Weihnachtsmarkt. Dabei kämen, so Dr. Kuhlmann, jährlich rund 5000 Euro zusammen. Intern freuen sich die Mitglieder schon jetzt auf den 17. Februar. Dann feiern sie das 40-jährige Bestehen ihres Clubs.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Meistgelesene Artikel

Intercity beschossen? Zug stoppt im Bahnhof Diepholz

Intercity beschossen? Zug stoppt im Bahnhof Diepholz

Ersatzhaltestelle wird aufgehoben

Ersatzhaltestelle wird aufgehoben

Wenn das Leben zum quälenden Rätsel wird

Wenn das Leben zum quälenden Rätsel wird

Konzert mit Fritz Baltruweit und Ensemble in Twistringen

Konzert mit Fritz Baltruweit und Ensemble in Twistringen

Kommentare