Einstieg in die Feuerwehr-Laufbahn

„Kinderflamme“: 20 Mädchen und Jungen legen Prüfung ab

+
Bei Fragen zur Kartenkunde am Syker Stadtplan blieben (v.l.) Pepe Schentz, Lennox Helm und Lana Wittenstein bei der Prüfung zur „Kinderflamme“ keine Antwort schuldig.

Syke - Von Heiner Büntemeyer. Den Unterflurhydranten kannten Nils, Fynn und Kilian aus der Kinderfeuerwehr Barrien. Aber als die Prüfer Eckhard Lehmann und Torben Hadeler von ihnen wissen wollten, wie der Hydrant bezeichnet wird, der aus der Erde herausragt, da mussten sie lange überlegen, ob das „Ding“ ein Ober- oder ein Überflurhydrant ist.

Aber so wichtig war dieses Detail bei der Abnahme der „Kinderflamme“ nicht, sie hatten schon bewiesen, dass sie die Stabile Seitenlage in der Ersten Hilfe beherrschen, dass sie wissen, wie ein Notruf abgesetzt wird und warum eine Kerze erlischt, wenn man ein Glas darüber stülpt.

Auf dem Syker Stadtplan hatten sie den Standort ihres Feuerwehrgerätehauses identifiziert und mit einem Faden Entfernungen gemessen. Sie hatten einen Schlauchparcours gelegt, das brennende Strohfeuer hatten sie mit einem gezielten Wasserstrahl gelöscht und den Prüfern erzählt, welche Feuerwehrfahrzeuge in ihrem Gerätehaus stehen.

Sie hatten in ihren Kinderfeuerwehren bereits die Prüfungen zum „Flämmchen 1 bis 4“ bestanden und wollten nun ihre Laufbahn in der Kinderfeuerwehr mit der „Kinderflamme“ beenden. Die meisten von ihnen wechseln in die Jugendfeuerwehr und freuen sich schon auf die Teilnahme am Kreisjugendfeuerwehrzeltlager, das in der ersten Woche der Sommerferien in Sudwalde stattfindet. „Es ist unser Bestreben, sie mit der Kinderflamme an die Jugendfeuerwehr abzugeben“, erklärte Gessels Kinderfeuerwehrwartin Jenny Schulte, die die erkrankte Stadtkinderfeuerwehrwartin Anja Seifert vertrat.

20 Kinder aus den Kinderfeuerwehren Gessel, Barrien und Okel-Gödestorf beteiligten sich an dieser Prüfung. Die Abnahme organisierte die Kinderfeuerwehr Henstedt-Heiligenfelde, obgleich sie diesmal, wie auch die Kinderfeuerwehr Ristedt, selbst keine Teilnehmer stellte.

Zahlreiche Eltern und Geschwister beobachteten die Prüfungen an den vier Stationen. Die Kinderfeuerwehrwarte Jenny Schulte (Gessel), Melanie Wienberg (Barrien), Henrik Boutter (Barrien) und ihre Teams hatten die Kinder sehr gut vorbereitet, denn alle 20 jungen Teilnehmer haben die Prüfungen mit Bravour bestanden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Kindergartenfest Bücken

Kindergartenfest Bücken

Meistgelesene Artikel

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

Reload-Team bereitet den Bands die passende Bühne

Reload-Team bereitet den Bands die passende Bühne

Drei tolle Tage in Sulingen

Drei tolle Tage in Sulingen

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Kommentare