Mit einem Schreck davongekommen

Notlage am Syker Jugendhaus: Person sackt ins Moor ein

+
An Armen und Schultern zogen die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr den Teilnehmer aus dem Morast.

Ein Teilnehmer der „Namenlosen Tage“ in Syke brachte sich in eine heikle Lage: Er verschätzte sich mit dem Untergrund und sackte innerhalb von Sekunden hüfttief im „Hachesumpf“ ein.

Syke -  Das Einsatzstichwort war „Person in Notlage“ in der Straße Am Lindhof. Bei den „Namenlosen Tagen“, so die Veranstaltung am Jugendhaus am Samstag in Syke, an der circa 400 Personen teilnahmen, war eine Person weit hinter das Gebäude und dabei offensichtlich zu weit in den eigentlichen „Hachesumpf“ gegangen. 

Da das Gelände sehr feucht und morastig ist, hatte sich der circa 25 Jahre alte Mann wohl total mit dem Untergrund verschätzt und war plötzlich innerhalb von Sekunden bis zur Hüfte weg gesackt. Auf seine  verzweifelte Lage bemerkbar machte er sich dann offensichtlich durch laute Hilferufe. Anwesende Teilnehmer der Veranstaltung, die die Feuerwehr umgehend alarmierten, konnten ihm aber nicht helfen, da sie bereits ebenfalls an Ort und Stelle einsackten. 

Der Einsatz dauerte eine Stunde.

Die Ortsfeuerwehr Syke, die mit mit 25 Mann vor Ort war, konnte die Person über eine ausgelegte Steckleiter und durch das Anheben an Armen und Schulter aus dem Morast ziehen und anschließend an den ebenfalls vor Ort anwesenden Rettungsdienst übergeben. Der junge Mann dürfte bei dieser Aktion mit einer Portion Glück, aber auch einem gehörigen Schrecken davon gekommen sein. Der Einsatz dauerte eine Stunde.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Lewandowski und Müller führen Bayern zu Zittersieg in Piräus

Lewandowski und Müller führen Bayern zu Zittersieg in Piräus

Leverkusen in Königsklasse vor dem Aus: Atlético zu clever

Leverkusen in Königsklasse vor dem Aus: Atlético zu clever

Großübung von Polizei und Rettungsdienst an BBS in Dauelsen

Großübung von Polizei und Rettungsdienst an BBS in Dauelsen

SPD beklagt Kramp-Karrenbauers Alleingang bei Syrien-Vorstoß

SPD beklagt Kramp-Karrenbauers Alleingang bei Syrien-Vorstoß

Meistgelesene Artikel

Interesse am Sport für das Herz

Interesse am Sport für das Herz

Hildegard Schubert aus Barnstorf vollendet ihr 100. Lebensjahr

Hildegard Schubert aus Barnstorf vollendet ihr 100. Lebensjahr

„Das kann niemand kriegen außer die HSG“

„Das kann niemand kriegen außer die HSG“

„Zuhause, Ruheoase, Urlaubsparadies“: Hüde ist mehr als ein Siedlungsname

„Zuhause, Ruheoase, Urlaubsparadies“: Hüde ist mehr als ein Siedlungsname

Kommentare