(Fast) alle Zutaten im Haus

Rote Bete mit Pilzfüllung

+
Ofenfrisch: Rote Bete mit Pilzfüllung garniert mit Schnittlauch aus dem Garten.

Rote Bete mit Pilzfüllung von Elke Seevers aus Fahrenhorst.

Früher, in jungen Jahren, hat sie nicht gerne gekocht, das kam bei Elke Seevers erst mit der eigenen Haushaltsführung. „Meine Oma konnte alles so viel besser, da machte es keinen Spaß.“ Aber immerhin hat sie schon in der Schule beim Kochunterricht gut aufgepasst. „Das ist wichtig, da lernt man etwas fürs Leben – man sollte das auch für Gymnasien einführen.“

Heute ist die Fahrenhorsterin eine Köchin aus Leidenschaft mit gut 300 Rezeptbüchern in der Küche. Manche guckt sie sich nur an, um mit Ideen versorgt zu werden, die sie dann probiert. „Ich habe 20 Jahre im Kochkreis in Brinkum mitgemacht, da habe ich einiges gelernt.“

Backen gehört für sie ebenfalls dazu, so hat sie gerade erst eine dreistöckige Hochzeitstorte für Freunde gebacken. Die Blumen aus Modellierschokolade hat sie selbst gemacht.

Neben Kochen gilt ihr Interesse dem Laienschauspielern beim Niederdeutschen Theater Delmenhorst und ihrem Garten, in dem sie Kräuter zieht. So auch den Schnittlauch für ihr Lieblingsrezept. Die Steinpilze dafür sammelt sie ab September im Fahrenhorster Wald und trocknet sie dann zu Hause. „Das gibt einen guten, intensiven Geschmack – überhaupt ist diese Kombination von Rote Bete und Pilzen ungewöhnlich, aber sehr lecker.“

Ihre Empfehlung: „Auf jeden Fall bereits gekochte Rote Bete nehmen, die haben schon die richtige Festigkeit. Außerdem habe ich eigentlich fast alles für das Rezept in der normalen Vorratshaltung, getrocknete Steinpilze sowieso. Nur Kräuterfrischkäse, Sahne und Champignons müssen gekauft werden.“ Für die Zubereitungszeit sollte man ungefähr 40 Minuten einrechnen, da die Kartoffeln vorher gekocht werden müssen.

Rezept:

Zutaten für vier Personen: 
6 mittelgroße gekochte Rote Bete,
10 g getrocknete Steinpilze,
2 Schalotten,
5 mittelgroße Champignons,
400 g gekochte mehlige Kartoffeln,
200 g Frischkäse mit Kräutern,
frisch gemahlener Pfeffer,
Salz,
Schnittlauch,
200 g Schlagsahne

Zubereitung:
Rote Bete mit einem Kugelausstecher oder Löffel aushöhlen. Das Innere beiseitestellen.

Die Steinpilze mit einem Glas heißen Wasser übergießen und etwa 10 Minuten einweichen. Schalotten abziehen und würfeln, Champignons waschen und würfeln. Steinpilze abtropfen lassen (die Flüssigkeit auffangen), grob hacken und zusammen mit den Champignons und Schalotten in heißem Öl anbraten. Abkühlen lassen.

Die gekochten Kartoffeln mit einer Gabel zerdrücken. Pilzgemisch, Kartoffeln, Frischkäse, Salz, Pfeffer und Schnittlauchröllchen sowie etwas Wasser von den Steinpilzen verrühren, bis eine geschmeidige Masse entsteht. Kräftig abschmecken.

Die ausgehöhlten Roten Beten mit der Mischung füllen und in eine ofenfeste Form setzen. Das Innere der Roten Beten mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und auch in die Form rund um die halben Rüben geben. Die Sahne dazugießen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 20 Minuten backen. Hierbei eventuell abdecken.

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Fotograf mit Blick für kleine Wunder

Fotograf mit Blick für kleine Wunder

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

Kommentare