Von Nikolaus-Eva bis Ukulelen-Zappa

Kulturinitiative Rüttelschuh präsentiert ihr Programm

+
Das Rüttelschuh-Team freut sich auf das Jahresprogramm.

Barrien - Von Detlef Voges. Beständigkeit und Leidenschaft können trotz anderslautender Meldungen aus der deutschen Fußballnationalmannschaft und der Bundesregierung durchaus Erfolgsgaranten sein.

Etwa bei der Kulturinitiative Rüttelschuh. Die organisiert seit 29 Jahren ein buntes und anspruchsvolles Kulturprogramm in der Wassermühle – und das mit dem Vorstand der ersten Stunde.

Im nächsten Jahr feiern Vorsitzende Christiane Palm-Hoffmeister sowie Monika Schröder, Elke Hoffmeister-Röpke und Christiane Decke ihren 30. Chef-Geburtstag. „Dazu überlegen wir uns noch was ganz Besonderes“, meinte Mühlenwirtin Palm-Hoffmeister bei der Präsentation des Herbst- und Winter-Programms.

Wieder ein Mix aus Frischem und Vertrautem, wie die Vorsitzende es formulierte. Darunter viele „gute Bekannte“ und attraktive Kombinationen aus Kabarett, Musik, Theater und Kunst.

Weltmusik am 11. Oktober

„Wenn ich mir was wünschen dürfte…“, heißt es beispielsweise am 11. Oktober. Auf den Spuren von Belina und Siegfried Behrend bewegen sich die Chansonette Sibylle Kynast und der Gitarrist Tilman Hübner mit Weltmusik. Als Palm-Hoffmeister in die mediale Konzert-Präsentation des Duos schaute, fielen ihr Bilder auf, die ihr gefielen. Bilder der Hamburger Malerin Vira Vaysberg. Deshalb gibt es am 11. Oktober neben Musik auch eine Kunstausstellung in der Kreissparkasse und der Wassermühle mit Arbeiten der gebürtigen Ukrainerin.

Etwas anders als gewohnt gestaltet sich auch das Konzert am 16. November mit den Gitarrenvirtuosen Malte Vief und Reentko. Beide treten nicht zusammen auf, sondern hintereinander, so die Mühlenwirtin. Sie sind Träger zahlreicher Preise und Könner auf ihrem Gebiet.

Das Programm startet am 31. August mit der Gruppe Iontach. Jens Kommnick & Friends spielen irische Musik.

Eine Mini-Zappanale folgt am 14. September mit „Ukulele overnite“. Rüttelschuh verspricht einen jazzig-rockigen Zappa-Abend mit einem Schuss Tom Waits. „Zappa-Musik auf Ukulele umgeschrieben, der Wahnsinn“, sagt Christiane Palm-Hoffmeister.

Duo „Finner“ am 28. September

Als Entdeckung feiern die vier Gastgeberinnen das Duo „Finner“ am 28. September. Vocalist, Gitarrist und Percussionist Thorsten Finner hat sich mit Jochen Kaiser einen Wurlitzer-Piano-Spieler geholt. „Wir haben Finner schnell engagiert, bevor wir ihn uns nicht mehr leisten können“, betont die Rüttelschuh-Vorsitzende.

Den Auftritt von Klaus Ignatzek und Susanne Menzel am 19. Oktober bezeichnet sie als Highlight. Der Pianist gehört schon lange zu den Großen in der Jazzszene. Die Sängerin Susanne Menzel tourt seit 2005 mit Ignatzek durch Deutschland und Europa.

Musik mit Feier und Herz kündigt das Trio gorason am 2. November an. Karin Christoph (Gesang, Violine) und Reinhard Röhrs (Kontrabass) haben sich mit dem Akkordeonspieler Miroslav Grahovac verstärkt und bieten einen Musik-Mix vom Balkan bis Südamerika.

Ende mit dem Nikolaus

Traditionell mit dem „alternativen Nikolaus“ endet das Programm. Diesmal mit einer Eva als Nikolaus. Die Kabarettistin Eva Eiselt spielt sich am 6. Dezember um Kopf und Fragen unter dem Motto „Vielleicht wird alles vielleichter“.

Im 29. Jahr bietet die Wassermühle am 27. Oktober noch ein kleines Extra an: ein Tagesseminar zum Thema Literatur und Musik gemeinsam mit der Volkshochschule. Christof Eckardt und Dr. Oliver Rosteck laden ein zu Schuberts Musik unter dem Obertthema „Die schöne Müllerin“. Realisiert werden soll das an einem authentischen Ort: der Wassermühle in Barrien.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Prinz Charles wird 70 - Thronfolger im Wartestand

Prinz Charles wird 70 - Thronfolger im Wartestand

Prozess gegen Drogenboss "El Chapo" gestartet

Prozess gegen Drogenboss "El Chapo" gestartet

Palästinenser verkünden einseitig Waffenruhe mit Israel

Palästinenser verkünden einseitig Waffenruhe mit Israel

Fotostrecke: Training in der Länderspielpause - Pizarro bricht ab

Fotostrecke: Training in der Länderspielpause - Pizarro bricht ab

Meistgelesene Artikel

Immer gleich, immer anders

Immer gleich, immer anders

„Keine Hinweise auf Abweichungen“ in Diepholzer Schlachthöfen

„Keine Hinweise auf Abweichungen“ in Diepholzer Schlachthöfen

Zimmerbrand in Kirchweyhe: Männer versuchen, mit Eimern zu löschen

Zimmerbrand in Kirchweyhe: Männer versuchen, mit Eimern zu löschen

Auf dem Esch: Platanen sollen weg

Auf dem Esch: Platanen sollen weg

Kommentare