Neues VHS-Programm vorgestellt / Mix von Neuem und Bewährtem

Vom Whisky-Tasting bis zum Gesundheitsvortrag

+
Helma Evers (re.) und Hannelore Turner von der VHS Syke mit einem Koffer voll an Seminaren und Workshops.

Syke - Von Andree Wächter. Kochen, Tanzen, Vorträge, kreatives Gestalten und Exkursionen bilden das Gerüst der Volkshochschulkurse (VHS) in Syke. Die Fachbereichsleiterinnen Helma Evers und Hannelore Turner haben wieder neue Seminare im Programm. Der komplette Katalog ist online abrufbar und in gedruckter Form in den Filialen der Kreiszeitung erhältlich.

Neu im Programm ist die vierteilige Vortragsreihe „Eltern zwischen Macht und Ohnmacht“. In Zusammenarbeit mit dem Stephansstift geht es an den Abenden um das Spannungsfeld zwischen Teenagern und Eltern. Teil eins bis drei sind in der Stadtbibliothek, Teil vier ist in Bruchhausen-Vilsen, im Forum im Schulzentrum.

„Ich bin schon gespannt wie der Kurs ‚Selbsterfahrungsgruppe zum Thema: Tochter und Mütter‘ angenommen wird“, sagt Helma Evers. Sie leitet den Fachbereich Politik, Gesellschaft und Umwelt. Referentin Marita Schützek-Felske befasst sich an sechs Abenden mit der Beziehungsdynamik zu der Mutter.

Tipps zur Mimik, Ausdruck und Anpassung der Sprache auf der „Bühne des Lebens“ gibt Frauke Grützmacher. An vier Abenden feilt sie mit den Teilnehmern an diesen Punkten. Unter der Überschrift „Der erste Schritt – mein Auftritt“ finden Wissbegierige das Seminar im 282 Seiten dicken Semesterkatalog der VHS.

„Bewegung tut gut“ verspricht Jutta Behrens. Erstmalig bietet sie in elf Unterrichtseinheiten einfache Übungen zur Kräftigung des ganzen Körpers an. Bereits um 9.30 Uhr starten die Aktiven mit „Qigong am Morgen mit Akupressur“.

Neu im Dozententeam sind Peter Schröder und Laila Seidel. Sie leiten die Kurse „Voll ins Schwarze“ und „Auch ohne Blumen eine Pracht“. Inhaltlich geht es um Malen, Zeichnen, Kleben und Arbeiten mit Schab- und Kratzkarton.

Eine steigende Nachfrage verzeichnen die Programmmacher bei den vegetarischen und veganen Kochkursen. Hochprozentig ist dagegen das Whisky-Tasting und der Besuch der Bremer Braumanufaktur. „Das Bierbrauen mit Verkostung hatten wir im vergangenem Jahr erstmalig im Programm. Alle Plätze waren belegt“, sagte Hannelore Turner. Ihr Fachbereich ist Kultur, Gestalten und Gesundheit. Eines ihrer persönlichen Highlights ist „Feel the Rhythm“. Eine Tagesveranstaltung für Menschen, die gerne singen. „Als Kind habe ich gerne gesungen“, so Turner, die bei einem Vorgängerseminar teilnahm.

Beliebt sind laut Evers die Exkursionen. Wieder im Programm ist die Fahrt zum ehemaligen Bunker Valentin in Bremen. Eine weitere führt nach Bassum zur Abfallwirtschaftsgesellschaft (AWG). Die Teilnehmer erfahren, was mit den Kunststoffabfällen im Landkreis passiert.

Das VHS-Programm beinhaltet auch wieder zahlreiche Vorträge. In Kooperation mit den Alexianer entstand die Gesundheits-Serie. „Den Infoabend über ‚die alternde Wirbelsäule‘ war ein Vorschlag aus der Bevölkerung“, sagte Evers. Und weiter: „Für Ideen sind wir immer offen.“

Der Vortrag über die „Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung“ ist nicht nur für Senioren. Es kann beispielsweise einen Unfallpatienten treffen, der im Koma liegt.

Das Programm ist online abrufbar unter

www.vhs-diepholz.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Beachparty in Schwarme

Beachparty in Schwarme

Meistgelesene Artikel

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Kommentare