Schützenkreis-Vereine kommen zur Delegiertentagung zusammen / Viele Ehrungen

Neuer Modus hat sich bewährt

NWDSB-Ehrenbriefe für hervorragende Verdienste: Uwe Drecktrah (links) und Frank Uhlenwinkel (rechts) ehren (v.l.) Heinz Wohlers, Inge Wohlers, Wilfried Heusmann und Werner Hinners. Foto: Heiner Büntemeyer

Syke - Der Vorstand des Schützenvereins Schnepke ist noch auf der Suche nach weiteren Mitgliedern, die bereit sind, sich an der Organisation des diesjährigen Kreisschützenfestes zu beteiligen. Der Vorsitzende der Schnepker Schützen, Raphael Rademacher, versprach aber schon mal: „Das soll ein super Fest werden.“ Sein Verein ist 2019 Ausrichter aller Kreisverbands-Veranstaltungen - dazu zählt auch das Kreisschützenfest.

Frank Uhlenwinkel, der Präsident des Schützenkreises Syke, begrüßte bei der Kreisdelegiertentagung in der Schnepker Schützenhalle die Vertreter aller elf Mitgliedsvereine. Er lobte die enge Zusammenarbeit im Kreisvorstand und unter den Mitgliedsvereinen.

Er freute sich, dass sich der neue Modus bei den Syker Stadtmeisterschaften bewährt hat. Sein Dank galt dem Schützenverein Henstedt, der 2018 die Kreisveranstaltungen ausgerichtet hatte.

Darüber hinaus verzeichnet der Kreisverband das vierte Jahr in Folge steigende Mitgliederzahlen. Ein Drittel der 1917 Mitglieder sind Frauen. Den größten Zuwachs verzeichnete 2018 der Schützenverein Osterholz. Steigende Mitgliederzahlen meldete auch der Bogensport, der insbesondere durch die Heiligenfelder Aktion „Ein Dorf stellt sich vor“ zahlreiche neue Mitglieder gewonnen hat. Die Bogensparte im Schützenverein Heiligenfelde ist in diesem Jahr Gastgeber für ein Kadertraining.

Vor den Vorstandswahlen verabschiedeten Frank Uhlenwinkel und sein Stellvertreter Jörg Brackmann zwei verdiente langjährige Vorstandsmitglieder. Doris Lankenau (Heiligenfelde) kandidierte nicht wieder für den Posten der Jugendleiterin, den sie seit dem Jahr 2000 besetzt hatte. „Wenn man dich brauchte, warst du da“, lobte Uhlenwinkel die engagierte und zuverlässige Jugendwartin. „Du bist immer ein Mann für alle Fälle gewesen“, erklärte Uhlenwinkel und meinte damit Fritz Wessel (PHL), der seit 1994 die Kassengeschäfte des Kreisverbandes regelte und ebenfalls auf eine Wiederwahl verzichtete. Die beiden „Urgesteine des Kreisvorstandes“ wurden mit viel Beifall und Geschenken verabschiedet. Die anschließenden Wahlen erfolgten ausnahmslos einstimmig. Der Posten eines Pressewartes bleibt allerdings vakant.

Groß war die Zahl der Ehrungen. Sowohl für schießsportliche Erfolge als auch für außergewöhnliche Verdienste wurden Schützen vom Kreispräsidenten Frank Uhlenwinkel, Bezirkssportleiter Horst Riedemann und vom Geschäftsführer des Bezirksschützen-Verbandes Uwe Drecktrah geehrt.  bt

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Oft lohnt der Erhalt alter Häuser

Oft lohnt der Erhalt alter Häuser

Bauzeichner haben den Plan

Bauzeichner haben den Plan

Traumstart: Löws Youngster feiern großen Sieg in Holland

Traumstart: Löws Youngster feiern großen Sieg in Holland

13-Jährige schwer verletzt und sechs weitere Verletzte nach Unfall in Barver

13-Jährige schwer verletzt und sechs weitere Verletzte nach Unfall in Barver

Meistgelesene Artikel

13-Jährige schwer verletzt und sechs weitere Verletzte nach Unfall in Barver

13-Jährige schwer verletzt und sechs weitere Verletzte nach Unfall in Barver

Sudmann löst Meyer bei der Jugendfeuerwehr ab

Sudmann löst Meyer bei der Jugendfeuerwehr ab

Twistringer Hünenburg wird zur Mittelalter-Ferienfreizeit

Twistringer Hünenburg wird zur Mittelalter-Ferienfreizeit

Grüne und Bürgerblock wollen keinen Ausbau der L333

Grüne und Bürgerblock wollen keinen Ausbau der L333

Kommentare