Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Ristedt / Heizung muss saniert werden

Neue Mitglieder – und eine neue Schießanlage

Der Vorsitzende des Schützenverein Ristedt, Tobias Köhler (links), und sein Stellvertreter Axel Schädler (rechts) mit den Geehrten (v.l.): Kevin Lachky, Tim Kammann-Cordes, Krysztof Steinmetz, Ingrid Ollech und Kerstin Klinker. Foto: Heiner Büntemeyer

Ristedt - Von Heiner Büntemeyer. Der Schützenverein Ristedt ist ein sehr reger Verein mit mehreren Veranstaltungen, an denen sich auch jene Dorfbewohner beteiligen, die dem Club nicht angehören. Dazu zählte 2019 natürlich das Schützenfest mit einem vollen Festzelt und der inzwischen weit über Ristedts Grenzen hinaus bekannte Kindernachmittag, an dem sich im vorigen Jahr 174 Mädchen und Jungen beteiligten. Bei der Jahreshauptversammlung bedankte sich der Vorsitzende Tobias Köhler ausdrücklich bei den Organisatorinnen Kerstin Klinker, Anja Dieckmann, Anke Simon und ihrem Team.

Neue Impulse verspricht sich der Vorsitzende von dem neuen Konzept des zusammen mit dem TSV Ristedt veranstalteten „Grillfest mit Radfahren und Dämmerschoppen“. In diesem Jahr soll daraus ein „Volksradfahren in Ristedt und Sörhausen“ werden, das mit einer „Elterntour“ kombiniert wird, an der sich Familien mit Kindern beteiligen können. Dieses Fest soll am Samstag, 5. September, veranstaltet werden. Das Ristedter Schützenfest wird am 16. und 17. Mai gefeiert.

In der Schützenhalle und auf dem Außengelände waren im vorigen Jahr umfangreiche Arbeiten erforderlich. Hier wurden ein Lichtmast montiert, ein Carport aufgebaut, der KK-Stand nach einer Sicherheitsbegehung nachgebessert, Holz für ein Vordach und neues Gestühl gekauft, ein Internetanschluss beantragt und eine neue Schließanlage installiert. Die Kosten hielten sich im Rahmen, weil viele Vereinsmitglieder bei den Arbeiten mit zugepackt haben. „Ein Dank an alle, die den Verein nicht melken, sondern füttern“, lobte Tobias Köhler.

Für dieses Jahr ist eine Erneuerung der Heizungsanlage erforderlich, außerdem sollen die Sanitäranlagen in der Schützenhalle gründlich überholt werden. Der Vorsitzende bat die Anwesenden, sich wieder aktiv an diesen Arbeiten zu beteiligen.

Der Verein verzeichnete 2019 sieben neue Mitglieder, so dass dem Schützenverein Ristedt jetzt 236 Mitglieder angehören.

Schießwart Michael Schweers, Sportleiterin Monja Schweers, Damensportleiterin Anke Rudolph, Altersreferent Peter Gasde und Jugendsportleiter Tim Schickel berichteten von den schießsportlichen Erfolgen und verteilten Schießauszeichnungen. Den Jubiläumspokal gewann Axel Schädler, Manfred Henneke wurde König der Könige und Tim Kammann-Cordes erhielt die Ehrenscheibe.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: Erstes Werder-Training in der Coronavirus-Krise

Fotostrecke: Erstes Werder-Training in der Coronavirus-Krise

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Auto fahren in Corona-Zeiten

Auto fahren in Corona-Zeiten

So motzen Sie Ihr Fahrrad auf

So motzen Sie Ihr Fahrrad auf

Meistgelesene Artikel

Mutter übt scharfe Kritik: Kita-Gebühren trotz Schließung eingezogen

Mutter übt scharfe Kritik: Kita-Gebühren trotz Schließung eingezogen

Es dröhnt in der Stube

Es dröhnt in der Stube

Corona-Krise: Drei Tote im Kreis Diepholz gemeldet

Corona-Krise: Drei Tote im Kreis Diepholz gemeldet

Von Absätzen und Fußball-Legenden

Von Absätzen und Fußball-Legenden

Kommentare