Netzwerk ProSenio Syke plant Gesundheitsmesse für Mitte August 2016

Gedanklich schon im Sommer

+
Planen gerade den Gesundheitstag 2016: Heike Wilhelm, Kathrin Stern, Silvia Lauer-Schulz und Heide Wolter (von links nach rechts).

Syke - Von Michael Walter. Meteorologisch hat gestern der Winter begonnen. Für Kathrin Stern und Heike Wilhelm von der Stadtverwaltung ist gedanklich dagegen bereits Hochsommer. Denn gemeinsam mit dem Netzwerk ProSenio Syke sind sie gerade mitten in den Vorbereitungen für die Gesundheitsmesse am 13.August.

Unter dem Arbeitstitel „Gesundheitstag 2016“ stellen sie ein breit gefächertes Angebot zusammen, das weit über den medizinischen Aspekt hinausgeht und auch Themen wie Recht, Bewegung und Geselligkeit umfasst.

„Alle, die etwas dazu beitragen möchten, bitten wir, sich bei uns zu melden“, ruft Heike Wilhelm auf.

„Die Idee ist, dass Jung und Alt an diesem Tag gemeinsam etwas für ihre Gesundheit tun“, erklärt Kathrin Stern.

In vielen Fällen sind die Planungen schon sehr konkret. Das Spektrum reicht bis jetzt von der Hocker-Gymnastik mit dem TSV Barrien über Qi-Gong und Gedächtnistraining bis hin zu Vorträgen über die Rechte Angehöriger von Patienten im Pflegeheim. Hinzu kommen ein kulturelles Rahmenprogramm sowie Essen und Getränke. Schauplatz dafür sind der Ratssaal, die Bibliothek und das Gemeindehaus der Christuskirchengemeinde.

Das Orga-Team ist aber offen für weitere Ideen und sucht darüber hinaus die Zusammenarbeit mit Vereinen und Institutionen, die sich bei dieser Gelegenheit präsentieren möchten. Wobei Heike Wilhelm ausdrücklich einschränkt: „Kein Verkauf, keine Werbegeschenke, sondern rein informativ.“

In der angedachten Form wäre diese Gesundheitsmesse ein Novum für Syke. Heide Wolter vom ProSenio-Netzwerk erinnert sich: „Es gab vor ein paar Jahren schon einmal eine Gesundheitsmesse in der Grundschule am Lindhof. Dort hatten sich aber vor allem viele Selbsthilfegruppen aus dem Landkreis präsentiert.“ Im Gegensatz dazu setzt das Orga-Team jetzt den Schwerpunkt auf Angebote aus Syke. Kathrin Stern: „Wir wollen zeigen, was Syke auf diesem Sektor alles zu bieten hat, und wir wollen Informationslücken schließen.“

Das zielt einmal auf die Anbieter. ProSenio-Mitstreiterin Silvia Lauer-Schulz: „Ich wusste bis vor kurzem selbst gar nicht, was es alles in Syke gibt.“

Zum anderen zielt das auf die Besucher. Heide Wolter: „Es gibt Themen, bei denen glauben viele, die hätten schon so einen Bart. Aber erfahrungsgemäß interessieren sich die Leute erst dann dafür, wenn es sie selbst betrifft. Stichwort: Patientenverfügung.“ Für sie ist die Lehre daraus: „Man muss diese Themen immer wieder anbieten, damit die Leute eine Chance haben, sich rechtzeitig einen Rucksack mit Informationen zu packen.“

Ansprechpartnerinnen im Rathaus sind Heike Wilhelm und Kathrin Stern unter 04242/164-325 und -540.

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare