Studentin und Model-Hostess

Was kommt nach dem Miss-Germany-Finale? Ristedterin Marianne Kock hat viel vor

+
Marianne Kock ist in erster Linie Studentin. Um sich das Studium zu finanzieren, arbeitet sie selbstständig als Model-Hostess. Dieses Foto postete die 25-Jährige auf ihrem Instagram-Account.

Marianne Kock ist Studentin und arbeitet selbstständig als Model-Hostess auf Messen und Veranstaltungen wie Box-Abenden oder Pferderennen. Die 25-Jährige stieß eher durch Zufall auf die Miss-Bremen-Wahl, die sie im Jahr 2018 prompt gewann.

Syke - Im Interview mit Jan Dirk Wiewelhove erklärt sie, wie sich die Teilnahme am Miss-Germany-Finale angefühlt hat, und welche Verbindungen sie weiterhin zu Syke hat.

Frau Kock, wie ist es dazu gekommen, dass Sie im Miss-Germany-Finale standen?

Es war mein erster Anlauf bei einer Miss-Wahl. Durch Zufall habe ich in der Europapassage in Hamburg die Ausschreibung für die Miss-Wahl in Hamburg gesehen. Dort konnte ich wegen meines Wohnorts – zu der Zeit Syke – nicht teilnehmen. Bei der Wahl zur Miss Bremen hat es dann geklappt, weil Syke in der Nähe von Bremen liegt und sich die Anforderungen gelockert haben, indem sich auch Bewerber aus umliegenden Städten innerhalb von 30 Kilometern bewerben können. Ich habe mich nicht vorbereitet und überraschend gewonnen. Damit war ich im Finale dabei.

Welche Erfahrungen haben Sie auf dem Weg ins Finale gemacht?

In dem Vorbereitungscamp zum Miss-Germany-Finale lernte Marianne Kock, wie sie die sozialen Medien für berufliche Zwecke nutzen kann. Auch dieses Foto postete sie auf ihrem Instagram-Account.

Der Sieg in Bremen gab mir einen richtigen Push und steigerte meine Bekanntheit. Ich habe nicht gewusst, dass während des Vorbereitungscamps auf Fuerteventura soviel passiert. Dort haben wir mit der Choreographin Nikeata Thompson sehr viel über unser Selbstwertgefühl gelernt. Außerdem haben wir in mehreren Workshops zum Thema „Social Media“ gelernt, wie wir diese Medien für berufliche Zwecke nutzen können.

Jetzt ist das Miss-Germany-Finale vorbei. Wie geht es für Sie weiter?

Hauptberuflich bin ich Studentin. Ich studiere Tourismus und Eventmanagement in Hamburg. Nebenberuflich bin ich selbstständig tätig, hauptsächlich als Model-Hostess. Ich präsentiere Produkte oder akkreditiere zum Beispiel Gäste bei Messen. In dieser Woche bin ich auf der Internorga in Hamburg. Ich war auch schon mal in Dubai bei einem internationalen Pferderennen im Einsatz. Aus dem Miss-Germany-Finale will ich soviel wie möglich für mich herausholen und meine Bekanntheit steigern, auch international. Auch nach meinem Bachelor-Abschluss möchte ich weiter selbstständig arbeiten.

Miss-Germany-Finale mit Marianne Kock aus Ristedt

Miss Germany Finale in Rust mit Marianne Kock aus Syke
Miss Bremen Marianne Kock ist glücklich, beim Miss-Germany-Finale gewesen zu sein. © Jeremy Möller für mi ssgermany.de
Miss Germany Finale in Rust mit Marianne Kock aus Syke
Miss Bremen Marianne Kock ist glücklich, beim Miss-Germany-Finale gewesen zu sein. © Jeremy Möller für missgermany.de
Miss Germany Finale in Rust mit Marianne Kock aus Syke
Miss Bremen Marianne Kock ist glücklich, beim Miss-Germany-Finale gewesen zu sein. © Jeremy Möller für missgermany.de
Miss Germany Finale in Rust mit Marianne Kock aus Syke
Miss Bremen Marianne Kock ist glücklich, beim Miss-Germany-Finale gewesen zu sein. © Jeremy Möller für missgermany.de
Miss Germany Finale in Rust mit Marianne Kock aus Syke
Miss Bremen Marianne Kock ist glücklich, beim Miss-Germany-Finale gewesen zu sein. © Jeremy Möller für missgermany.de
Miss Germany Finale in Rust mit Marianne Kock aus Syke
Miss Bremen Marianne Kock ist glücklich, beim Miss-Germany-Finale gewesen zu sein. © Jeremy Möller für missgermany.de
Miss Germany Finale in Rust mit Marianne Kock aus Syke
Miss Bremen Marianne Kock ist glücklich, beim Miss-Germany-Finale gewesen zu sein. © Jeremy Möller für missgermany.de
Miss Germany Finale in Rust mit Marianne Kock aus Syke
Miss Bremen Marianne Kock ist glücklich, beim Miss-Germany-Finale gewesen zu sein. © Jeremy Möller für missgermany.de
Miss Germany Finale in Rust mit Marianne Kock aus Syke
Miss Bremen Marianne Kock ist glücklich, beim Miss-Germany-Finale gewesen zu sein. © Jeremy Möller für missgermany.de

Wenn Sie nicht an Ihrer Karriere arbeiten, verbringen Sie ihre Freizeit wie?

An erster Stelle mit Freunden und Familie. Außerdem treibe ich super gerne Sport und liebe Tiere. Ich reite gerne. Außerdem bin ich gerne in Gesellschaft.

Sie wohnen im Moment in Stade. Welche Verbindung haben Sie zu Syke?

In Stade habe ich meinen Freundeskreis und wohne dort wegen meines Studiums. Generell bin ich jedoch sehr viel unterwegs und nicht sesshaft. Ich bin schon mehr als 20 Mal in meinem Leben umgezogen. Mein Papa hat in Ristedt gebaut, wo er immer noch wohnt. Dort habe ich auch mit ihm gewohnt und besuche ihn regelmäßig dort.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Das bringen Headsets beim Motorradfahren

Das bringen Headsets beim Motorradfahren

Diese Benimm-Regeln gelten auf Bahnreisen

Diese Benimm-Regeln gelten auf Bahnreisen

In diesem Nationalpark gibt es Wölfe und Wisente zu sehen

In diesem Nationalpark gibt es Wölfe und Wisente zu sehen

Gedenken an Putschversuch in der Türkei vor drei Jahren

Gedenken an Putschversuch in der Türkei vor drei Jahren

Meistgelesene Artikel

Gemeinde will neuen Aussichtspunkt mit einem Hafenfest einweihen

Gemeinde will neuen Aussichtspunkt mit einem Hafenfest einweihen

Unüberwindliche Barriere

Unüberwindliche Barriere

Friedrich Meyer – eine Majestät mit blankgeputzten Schuhen

Friedrich Meyer – eine Majestät mit blankgeputzten Schuhen

Mobilitätsserie: Bürgerbusse haben besondere Bedeutung für Randgebiete

Mobilitätsserie: Bürgerbusse haben besondere Bedeutung für Randgebiete

Kommentare