Multivisions-Show „Fair Future“ bringt Syker Realschülern die Probleme der Ausnutzung von Ressourcen näher

Das glückliche Viertel, das stehen bleiben darf

+
Die Moderatoren Anton Frisch (v.l.) und Jonas Laß mit Schulleiter Rolf Rosenwinkel und Folke Harries, den Syker OLB-Geschäftsstellenleiter.

Von Frank Jaursch. „Alle aufstehen!“ Anton Frisch bringt die Jugendlichen im Realschul-Forum in Bewegung. „Ihr seid jetzt die Weltbevölkerung.“ Dann lässt er die meisten wieder Platz nehmen – alle, die nicht im „richtigen“ Quartal geboren wurden.

Die Glücklichen, die stehen bleiben dürfen, stehen für das „reiche Viertel“ der Menschheit. An sie gehen jedes Jahr drei Viertel der weltweit verbrauchten Ressourcen. Und die große sitzende Mehrheit? Die muss mit dem Rest zurecht kommen. Und hart dafür arbeiten, dass die Reichen ihren Standard halten können.

Die Reichen leben auf Kosten der Armen: Mit einfachen Mitteln hat der Moderator seinem Publikum die Ungerechtigkeit vor Augen geführt. Und kann sich der Aufmerksamkeit seiner Zuschauer sicher sein.

Mit ihrer Multivisions-Show „Fair Future II – Der ökologische Fußabdruck“ brachten Frisch und sein Kollege Jonas Laß den Schülern die Auswirkungen der Globalisierung, des Klimawandels und des Verbrauchs von Ressourcen näher. Der interaktive Vortrag ist ein Teil einer bundesweiten Bildungskampagne, bei der sich rund eine halbe Million Schüler mit der Frage „Wie wollt ihr in Zukunft leben?“ auseinandersetzen.

Den Lehrern hatten im Vorfeld Info-Broschüren zur Verfügung gestanden; so war das Thema in den vergangenen Wochen bereits im Unterricht Gegenstand gewesen. Entsprechend aktiv arbeiteten die Jugendlichen der Klassen 7 bis 9 mit. Und bekamen von den Referenten ein Lob für ihr gutes Engagement.

Voll des Lobes war auch Schulleiter Rolf Rosenwinkel – in Richtung der Moderatoren, denen es gelang, auf lockere Art die Jugendlichen „bei der Stange“ zu halten und das durchaus schwierige Thema anschaulich zu präsentieren. „Das war keine reine Kuck-Veranstaltung“, so Rosenwinkel.

Er dankte Folke Harries, dem Leiter der Syker Filiale der Oldenburger Landesbank. Das Kreditinstitut fördert das Bildungsprojekt im Weser-Ems-Gebiet.

fj

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Dauerregen lässt Pegel steigen

Dauerregen lässt Pegel steigen

Meistgelesene Artikel

Polizei Syke fahndet mit Fotos nach zwei Trickbetrügern

Polizei Syke fahndet mit Fotos nach zwei Trickbetrügern

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Kommentare