Rettungshubschrauber im Einsatz

Motorradunfälle in Okel: Zwei Männer schwer verletzt

Zwei Motorradfahrer sind am Donnerstag bei Unfällen in Syke-Okel schwer verletzt worden. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Syke - Zum ersten Unfall kam es gegen 13.10 Uhr. Ein 47-jähriger Mann aus Achim war mit seinem Motorrad auf der Okeler Straße (L333) aus Okel kommend in Richtung Syke unterwegs. In einer Rechtskurve kam er aufgrund eines Fahrfehlers nach rechts von der Straße ab und stürzte. Der 47-Jährige verletzte sich dabei schwer und kam mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus. An dem Motorrad entstand ein Schaden von etwa 5.000 Euro, teilt die Polizei mit.

Ein weiterer Motorradunfall ereignete sich gegen 15.20 Uhr – ebenfalls auf der Okeler Straße. Ein 41-jähriger Motorradfahrer aus Weyhe war in Richtung Okel unterwegs, als er vor sich eine 41-jährige Autofahrerin übersah, die in die Kuhlenstraße abbiegen wollte.

Trotz Vollbremsung fuhr der Motorradfahrer auf das Auto auf und verletzte sich schwer. Er musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. An beiden Fahrzeug entstand leichter Schaden in Höhe von insgesamt etwa 1.500 Euro, teilt die Polizei mit.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sieg im Elfmeterschießen: Wolfsburg wieder Doublesieger

Sieg im Elfmeterschießen: Wolfsburg wieder Doublesieger

Trumps düstere Botschaft zum Unabhängigkeitstag

Trumps düstere Botschaft zum Unabhängigkeitstag

„Ist das noch Relegation oder schon Kreisliga?“ - Netzreaktionen zu Werder gegen Heidenheim

„Ist das noch Relegation oder schon Kreisliga?“ - Netzreaktionen zu Werder gegen Heidenheim

"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

Meistgelesene Artikel

Brücken-Neubau beendet: A1-Engpass bei Stuhr nach Jahren voller Staus und vielen Unfällen aufgehoben

Brücken-Neubau beendet: A1-Engpass bei Stuhr nach Jahren voller Staus und vielen Unfällen aufgehoben

Polizei im Landkreis Diepholz trägt künftig Kamera -  Aufnahmen als Beweismittel zulässig

Polizei im Landkreis Diepholz trägt künftig Kamera -  Aufnahmen als Beweismittel zulässig

Ein Angebot (fast) wie vor Corona

Ein Angebot (fast) wie vor Corona

Ausbau der Bassumer Straße kommt später

Ausbau der Bassumer Straße kommt später

Kommentare