Lok zum Mitfahren – schlüpfrige Details

Syker Modelleisenbahner laden ins DGH Heiligenfelde ein

+
Zwei große Vorteile der Modulanlage: Sie lässt sich immer wieder neu kombinieren und die Besucher können von allen Seiten etwas sehen.

Heiligenfelde - Von Frank Jaursch. Es war eines der großen Kinderhobbys schlechthin vor dem Beginn des Homecomputer-Zeitalters: Die eigene Modelleisenbahn blieb für viele Jungen ein Objekt der Begierde. Die Mitglieder des 1. Modell-Eisenbahn-Clubs Syke (MECS) frönen diesem Hobby bis heute. Alle zwei Jahre laden sie zu den Syker Modell-Eisenbahn-Tagen ein. Am Wochenende ist es wieder soweit.

Samstag und Sonntag sind Besucher im Dorfgemeinschaftshaus Heiligenfelde willkommen und eingeladen, sich von der Faszination der Miniaturen gefangennehmen zu lassen. Kernstück der Veranstaltung ist die Modulanlage des MECS im Maßstab H0 (1:87). Auf einer Gleislänge von mehr als 150 Metern sind bis zu zweieinhalb Meter lange Züge aller Epochen unterwegs – von der Dampflokzeit bis zur hochmodernen E-Lok. Die Anlage besteht aus 30 einzelnen Modulen mit insgesamt 44 Bausegmenten, auf denen es auf und neben den Gleisen eine ganze Menge zu entdecken gibt.

Auf der Anlage ist immer etwas los

Jürgen Reinhardt vom MECS weiß, worauf es bei der Ausstellung von Modellbahnen ankommt. „Wenn ein Besucher an die Anlage kommt, bleibt er 50, vielleicht 60 Sekunden. Wenn dann nichts passiert, geht er wieder.“ Darum ist immer irgendwas los: Ein Licht geht an und aus, eine Erdölpumpe nimmt ihren Betrieb auf. Oder – natürlich – ein Zug fährt vorbei. Und wer das eine oder andere etwas schlüpfrige Detail entdecken möchte, muss sich mit den Augen schon mal auf Gleishöhe begeben...

Neben der vereinseigenen Modulanlage gibt es noch viel mehr zu entdecken. Die Bremer Straßenbahnfreunde „Linie 11“ zeigen eine vier mal zwölf Meter große Straßenbahn-Anlage mit typisch Bremischem Charme. Auf einer voll digitalisierten LGB-Anlage haben Besucher die Möglichkeit, eigene Triebfahrzeuge fahren zu lassen.

Ganz neu ist das Wendemodul (Maßstab 1:160), auf dem eine typische Kleingartenanlage mit unterschiedlich großen Parzellen zu sehen ist. Das Bemerkenswerte: 14 Mitglieder haben jeweils eine Parzelle individuell gestaltet. Erstmals fährt auch eine echte Mitfahr-Dampfeisenbahn über das Außengelände des DGH. Die mit Echtkohle befeuerte Dampflok im Maßstab 1:6 zieht zwei Wagen, die bis zu 20 Personen transportieren können.

Eine Fahrt mit der Lok ist bereits im Eintrittspreis von 3,50 Euro (Jugendliche zahlen 2 Euro, Kinder bis 1,30  Meter Größe kommen umsonst herein) enthalten. Das DGH-Restaurant sorgt für die Versorgung der Gäste, natürlich ist auch wieder eine Modelleisenbahn- und Zubehör-Börse geplant.

Die neunten Syker Modell-Eisenbahn-Tage laufen am Samstag von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Beck fordert mehr Geld für Opfer vom Breitscheidplatz

Beck fordert mehr Geld für Opfer vom Breitscheidplatz

Diese drei Eintöpfe sind die Antwort auf den Winter

Diese drei Eintöpfe sind die Antwort auf den Winter

So werden Maronen im Backofen zubereitet

So werden Maronen im Backofen zubereitet

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Meistgelesene Artikel

„See Sicht“-Skulpturen bereichern das Dümmer-Ufer

„See Sicht“-Skulpturen bereichern das Dümmer-Ufer

Großzügiger Spender: 250 .000 Euro für die Stiftung der Lebenshilfe

Großzügiger Spender: 250 .000 Euro für die Stiftung der Lebenshilfe

Raucher löst Feuerwehr-Einsatz in Bassum aus

Raucher löst Feuerwehr-Einsatz in Bassum aus

Rat Wagenfeld verabschiedet den Haushalt 2018

Rat Wagenfeld verabschiedet den Haushalt 2018

Kommentare