6000 Euro Schaden

Longbord verursacht Unfall in Syke

Syke - Ein "führerloses" Longboard auf der Bundesstraße 6 hat am Wochenende einen Auffahrunfall verursacht. Den Schaden beziffert die Polizei auf etwa 6000 Euro. 

Gegen 14 Uhr am Samstagnachmittag fuhren laut Polizeiangeben ein 18-jähriger Daihatsu-Fahrer und ein 21-jähriger Smart-Fahrer die B6 in Richtung Syke, als plötzlich ein "Longboard" auf die Fahrbahn rollte. Der Daihatsu-Fahrer bremste ab, doch der nachfolgende Smart-Fahrer reagierte zu spät und fuhr auf seinen Vordermann auf. Der Besitzer des Longboards war zuvor auf dem Radweg gefahren, aber aufgrund von Schottersteinen vom Board gesprungen. Das dieses nun auf die Fahrbahn rollte, lag nicht in seiner Absicht.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Sommerreise: Wanderung am Heiligenberg

Sommerreise: Wanderung am Heiligenberg

Meistgelesene Artikel

Dauertennis: Live-Stream vom Weltrekordversuch 

Dauertennis: Live-Stream vom Weltrekordversuch 

Hochwasser: 130 Feuerwehrkräfte im Pumpeinsatz

Hochwasser: 130 Feuerwehrkräfte im Pumpeinsatz

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Paddeln und Genießen auf der Lohne

Paddeln und Genießen auf der Lohne

Kommentare