Scheibe eingeschlagen

Polizei rettet eingeschlossenes Baby aus Auto in Syke

Ein Baby schläft in einem Kindersitz in einem Auto. Der Kopf ist nicht zu sehen.
+
Die Polizei rettete am Donnerstag ein Baby aus einem Auto im Syker Ortsteil Barrien.

Bei fast 30 Grad Außentemperatur hat die Polizei am Donnerstag ein im Auto der Mutter eingeschlossenes Baby in Syke (Kreis Diepholz) aus seiner Not befreit.

Syke – Warme Sommertemperaturen und strahlender Sonnenschein, da kann es im Auto schon mal gefährlich werden. So musste die Polizei ein im Auto eingeschlossenes Baby in Syke aus seiner Not befreien.

Wie die Feuerwehr zuerst berichtete, habe die Mutter am Donnerstag, 9. September 2021, im Ortsteil Barrien ihren Autoschlüssel im Wagen vergessen, während ihr Kind in der Babyschale auf dem Beifahrersitz gesessen habe. Die Polizei korrigierte später, dass die Mutter ihr Kind nicht vergesse habe, sondern sofort versucht habe, Hilfe für ihr Kind zu rufen.

Syke: Polizei befreit eingeschlossenes Baby aus Auto – wohlbehalten übergeben

Nachdem die Frau ausgestiegen war, habe sich das Auto selbstständig verschlossen, berichtete auch die Frau gegenüber kreiszeitung.de. Sofort sei sie in eine Arztpraxis gelaufen, um die Polizei zu informieren. Noch bevor die Feuerwehr eintraf, schlug die Besatzung eines Streifenwagens zwei Scheiben des Autos ein, um das Fahrzeug zu öffnen. Anschließend konnte die Mutter ihr Kind wohlbehalten aus dem Auto herausholen.

Im Sommer können in geschlossenen Autos schnell lebensbedrohliche Temperaturen entstehen. So werden aus 24 Grad Celsius draußen innerhalb einer Stunde bis zu 50 Grad im Inneren. Auch ohne direkte Sonneneinstrahlung. Dasselbe gilt auch im Winter, dann geht die Todesgefahr durch Erfrieren aus. (Dieser Artikel wurde am 10.09.2021 um 16.35 Uhr um Angaben der Mutter und der Polizei zum genauen Ablauf des Vorgangs ergänzt.)

Lesen Sie auch: Hitzewelle: Darum sollten Sie Kinder nicht allein im Auto lassen

So ließen etwa Eltern in Schwerin ihr Baby in einem heißen Auto zurück. Bei einer Rettungsaktion auf Fehmarn erhielt ein Mann sogar eine Anzeige, weil er einen Säugling rettete. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Strecke Sulingen-Nienburg: Leeres Gleisbett ist „ein Ärgernis“

Strecke Sulingen-Nienburg: Leeres Gleisbett ist „ein Ärgernis“

Strecke Sulingen-Nienburg: Leeres Gleisbett ist „ein Ärgernis“
Frank Pinkus ist tot: 62-Jähriger erleidet wohl Herzinfarkt auf der Bühne

Frank Pinkus ist tot: 62-Jähriger erleidet wohl Herzinfarkt auf der Bühne

Frank Pinkus ist tot: 62-Jähriger erleidet wohl Herzinfarkt auf der Bühne
Bauarbeiten an der B 51: Pendler brauchen bis Mitte Dezember Geduld

Bauarbeiten an der B 51: Pendler brauchen bis Mitte Dezember Geduld

Bauarbeiten an der B 51: Pendler brauchen bis Mitte Dezember Geduld
Heavy Metal mit My´Tallica / Pop und Schlager von den Twinns

Heavy Metal mit My´Tallica / Pop und Schlager von den Twinns

Heavy Metal mit My´Tallica / Pop und Schlager von den Twinns

Kommentare