Mit sechs Angeboten

Syke ist beim Tag der Regionen dabei

Syke - Von Michael Walter. „Machen wir doch was mit Traktoren!“ – Praktisch wie von selbst stand bei Elke und Wolfgang Kaeding diese Idee im Raum, als sie darüber sprachen, ob und wie sie sich mit ihrem Nostalgiemuseum in Okel am Syker Programm für den Tag der Regionen am 1. Oktober beteiligen könnten.

Schnell waren Vereine und private Kontakte angesprochen, und das Ergebnis fiel recht vielversprechend aus: „Wir hoffen, dass wir um die 50 Fahrzeuge zusammenbekommen“, so Wolfgang Kaeding gestern beim Pressetermin im Rathaus. Nachbar Lampe stellt seine private Sammlung von 25 bis 30 historischen Treckern aus, und zwei weitere benachbarte Höfe stehen als Ausstellungsfläche zur Verfügung. 

Dazu gibt es ein Rahmenprogramm mit Country- und Westernmusik von Texas 45. „Und wir haben zwei Linedancer-Gruppen zu Gast“, sagt Kaeding. Ab 11 Uhr geht’s los, mit open end.

Fünf weitere Angebote prägen das Syker Programm an diesem Tag. Beim Schützen- und Reiterhof in Okel gibt es ab 11.30 Uhr alles, was mit Kürbis und Kartoffeln zu tun hat. Zum Schnitzen, Bemalen und zum Essen. Ab 13 Uhr spielen die Genkys. Familie Lindhoff bietet Kutschfahrten an, und gegenüber in der Reithalle können sich Kinder mit Unterstützung des Reit- und Fahrvereins mal probehalber auf ein Pferd setzen.

Landsitz Wachendorf erstmals dabei

Zum ersten Mal beim Tag der Regionen dabei ist der Landsitz Wachendorf. Sabine Greulich und René Rameil möchten diesen Tag nutzen und „Danke sagen für die freundliche Aufnahme“, so Rameil. „Wir sind als Zugezogene so empfangen worden, als wären wir nachhause gekommen.“

Von 14 bis 17 Uhr öffnet Rameil sein Künstleratelier und lässt sich bei der Arbeit über die Schulter schauen. Wer mag, kann auch selbst künstlerisch aktiv werden. Musikalischer Gast ist an diesem Nachmittag der Bassumer Michael Messer. Im Hauptberuf Ingenieur, stellt der Hobbymusiker in Wachendorf seine Eigenkompositionen am Klavier vor. Rameils Nachbarn Heiko und Gaby aus Gödestorf bieten frisch geräucherten Fisch direkt aus dem Ofen an. Außerdem gibt es Kaffee und Kuchen.

Kreismuseum ist fester Partner

Seit sich Syke am Tag der Regionen beteiligt, ist das Kreismuseum als fester Partner mit dabei. „Allerdings ganz bewusst immer nur mit Kleinigkeiten“, sagt Leiter Dr. Ralf Vogeding. So auch diesmal. Geöffnet ist ab 10 Uhr. Ab 14 Uhr gibt es Apfelkuchen und Butterkuchen aus dem historischen Steinofen und Museumspädagogin Bettina Seemann gibt als gestrenge Lehrerin in der alten Dorfschulklasse Unterricht. Künstlerin Silvia Lauer-Schulz führt ab 15 Uhr durch ihre aktuelle Ausstellung und zeigt, wie ein Aquarell entsteht.

Ab 13 Uhr ist der WolkenWaldWinkel in Okel geöffnet. Familie Bröse-Bull lädt zum Pumptrack-Fahren ein.

Auch das Kleine Dorfmuseum in Henstedt ist mit von der Partie und hat von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Rubriklistenbild: © Heinfried Husmann

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Hommage an Heinz Erhardt im Varreler Küsterhaus

Hommage an Heinz Erhardt im Varreler Küsterhaus

475 Kindergartenplätze in Diepholz 

475 Kindergartenplätze in Diepholz 

„Aus dem Schatten der Sucht treten“

„Aus dem Schatten der Sucht treten“

Niedersachsen fördert Klinik Bassum mit 1,5 Millionen Euro

Niedersachsen fördert Klinik Bassum mit 1,5 Millionen Euro

Kommentare