Kultur-Musikfestival einmal ohne Garten

A Presença das Formigas spielt im Vorwerk Volkslieder

Das Trio A Presença das Formigas, in Person von (v.l.) Manuel Maio, Sara Vidal und André Cardoso, musste zwar vom Garten ins Vorwerk ausweichen, begeisterte aber auch dort das Publikum mit seinen traditionellen Stücken aus Portugal und Eigenkompositionen.

Syke - Von Anika Bokelmann. Geschichten, die das Leben schreibt, hinterlegt mit klangvollen Instrumenten – so lautet das Erfolgsrezept von A Presença das Formigas. Wenn sich auch der Inhalt dieser Geschichten den meisten Besuchers des Konzerts der portugiesischen Band am Sonntag nicht erschloss, so nahmen sie dank der einfühlsamen Stimme von Sängerin Sara Vidal und den berührenden Klängen von Violine, Mandoline und Gitarre daran teil.

Im Rahmen des Garten-Kultur-Musikfestivals trat das Trio im Syker Vorwerk auf. Ursprünglich als Gartenkonzert in der historischen Anlage des Museums für zeitgenössische Kunst geplant, mussten die Veranstalter vom Konzertverein Jazz Folk Klassik (JFK) kurz vor dem Auftritt ins Vorwerk ausweichen. Dafür ging ein großer Dank vom JFK-Vorsitzenden Gerd Harthus an das Vorwerk-Team um Kuratorin Nicole Giese, das Stühle in den Saal brachte. Diese reichten jedoch nicht aus, und so versuchten zahlreiche weitere Musikfreunde vom Foyer aus, einen Blick auf die portugiesische Formation werfen.

In Anwesenheit der Ameisen an die Bühne setzen

Die drei Akteure von A Presença das Formigas, zu deutsch Die Anwesenheit der Ameisen, zeigten glücklicherweise keine Berührungsängste und luden die Zuhörer ein, sich bis nach vorne zu wagen und dort auf den Boden zu setzen. Dort kam man dann in den Genuss der besonderen Akustik, wenn André Cardoso und Manuel Maio ihre Sängerin entweder mit ruhigen oder mit quirligen Tönen begleiteten.

Verschiedene Stimmungen beschrieb das dynamische Folkmusik-Trio mit seinen Liedern, die auf alte Volkslieder aus ihrer Heimat zurückgehen, zum anderen Eigenkompositionen sind und stets eine Fülle von Klangfarben enthalten.

Mal verbreitete A Presença das Formigas pure Lebensfreude mit dem Titel „Ninguem me ajuda“ (Niemand hilft mir), in dem es um das hektische Leben und Wirken einer älteren Dame in ihrem Haus geht. Mit „Que serei“, einem Lied über die ungewisse Zukunft, hingegen schlug Sängerin Sara Vidal ernste und melancholische Töne an – Gänsehautfeeling inklusive.

Pure Lebensfreude

An anderer Stelle brachten Tanzrhythmen Stimmung ins Vorwerk und bescherten den Musikern am Ende einen anhaltenden Applaus, der nur gegen eine Zugabe verebbte.

Zwar war das Konzert aufgrund des Wetters nicht so verlaufen wie angedacht, aber das im Jahr 2009 gegründete Trio A Presença das Formigas verbreitete pure Lebensfreude in Syke und blendete dadurch den Regen, der an die Fenster des Vorwerks prasselte, aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Hommage an Heinz Erhardt im Varreler Küsterhaus

Hommage an Heinz Erhardt im Varreler Küsterhaus

475 Kindergartenplätze in Diepholz 

475 Kindergartenplätze in Diepholz 

„Aus dem Schatten der Sucht treten“

„Aus dem Schatten der Sucht treten“

Star-Pantomime Carlos Martinez mit „Meine Bibel“ in Twistringen

Star-Pantomime Carlos Martinez mit „Meine Bibel“ in Twistringen

Kommentare