Landrat Bockhop regt Votum an

Kreistag Diepholz debattiert im März über SY-Kennzeichen

+
Im Jahr 2013 wurde die Einführung des SY-Kennzeichens abgelehnt. Nun soll der Kreistag noch einmal entscheiden. Die Chancen für ein positives Urteil stehen dieses Mal ganz gut.

Syke - Das SY-Kennzeichen bekommt Vorfahrt - mit kräftigem Rückenwind von Landrat Cord Bockhop: Zum Finale der großen Geburtstagsfeier „40 Jahre Landkreis Diepholz“ kündigte er am Donnerstagabend in der Syker Kreissparkasse an, dem Kreistag einen Antrag auf Wiedereinführung dieses Kennzeichens vorzulegen.

Das Kreisparlament tagt am Montag, 5. März, um 15 Uhr im Neubruchhauser Gasthaus „Zur Post“ - öffentlich.

Anders als vor fünf Jahren scheinen die Chancen auf einen Mehrheitsbeschluss diesmal sehr gut zu stehen. 2013 hatten Bürger gemeinsam mit dem damaligen Bürgermeister Harald Behrens für die Wiedereinführung demonstriert. Ein Machtkampf, den die Syker Kennzeichen-Liebhaber verloren hatten.

In seiner Ansprache beim Festakt lobte der Landrat ausdrücklich die gute Zusammenarbeit mit Sykes jetziger Bürgermeisterin Suse Laue und die konstruktiven Gespräche mit ihr. Sie gehörte zu den rund 150 Gästen der Geburtstags-Gala in Syke.

Zuletzt hatten sich fast 400 Bürger für die Wiedereinführung des SY-Kennzeichens eingesetzt. Mit einer Online-Petition hatten sie ihrem Wunsch Ausdruck verliehen.

Andere Situation als 2013

Bockhop nannte am Freitag gegenüber kreiszeitung.de drei Gründe, warum er die Wiedereinführung des alten Kennzeichens nun vorantreibe. Zum einen sei das 40-jährige Bestehen des Landkreises Diepholz der richtige Zeitpunkt für diesen Schritt. Zum anderen hätten ihn die guten und sachlichen Gespräche mit Suse Laue überzeugt, sich für „SY“ einzusetzen. 

Ende gut - alles gut: Nach vier Jahrzehnten soll das alte SY-Kennzeichen, das vor der Kreisreform für den Kreis Grafschaft Hoya stand, wieder auf den Straßen zu sehen sein. Ein Signal dafür, dass die beiden Grafschaften Hoya und Diepholz nach ihrer „Zwangsehe“ endlich zusammengewachsen sind. Für die Verschmelzung steht schon seit 40 Jahren das Wappen des Löwen mit den Bärentatzen, das auf diesem Foto (v.l.) Pago Balke, Landrat a.D. Gerd Stötzel, Landrat Cord Bockhop und der ehemalige ehrenamtliche Landrat Helmut Rahn gemeinsam mit Oberkreisdirektor a.D. Hans-Michael Heise betrachten. Anlass: Die Feier des 40. Landkreis-Geburtstags in der Syker Kreissparkasse.

Letztlich habe sich die Situation im Vergleich zu 2013 deutlich verbessert. „Damals hatten einige Scharfmacher die Emotionen für eine Einführung nach oben getrieben“, sagte Bockhop. Dadurch sei dem SY-Kennzeichen mehr Bedeutung zugesprochen worden, als diesem eigentlich zustünde. Gerade, weil die neue Diskussion nüchtern und emotionsfrei geführt worden sei und die Buchstaben „SY“ nicht mehr als spaltendes Identifikationszeichen interpretiert wurden, sei Bockhop die Entscheidung, an den Kreistag heranzutreten, leicht gefallen.

Nun könnte alles ganz schnell gehen

Sollte sich der Kreistag für eine Einführung des neuen Kennzeichens aussprechen, könnte es dem Landrat zufolge schnell gehen, bis Interessierte sich ein „SY“-Kennzeichen aussuchen könnten. Der Verwaltungsprozess könnte innerhalb weniger Wochen über die Bühne gehen, spätestens im Sommer könnten SY-Freunde ihre Autos mit einem neuen Nummernschild ausstatten.

Mit den Fraktionsvorsitzenden im Kreistag habe Bockhop bereits gesprochen und sieht daher gute Chancen für ein positiven Votum am 5. März. Der Geste, den 40. Geburtstag des Landkreises auch in Syke zu feiern, könnte dann ein handfestes Geschenk des Landrats für alle SY-Fans folgen.

sdl/kom

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kreisfeuerwehrtag in Morsum

Kreisfeuerwehrtag in Morsum

Tag der offenen Tür am Wildeshauser Wasserwerk

Tag der offenen Tür am Wildeshauser Wasserwerk

Außenminister Maas besucht KZ-Gedenkstätte Auschwitz

Außenminister Maas besucht KZ-Gedenkstätte Auschwitz

Bei der Bewerbung typische Fehler vermeiden

Bei der Bewerbung typische Fehler vermeiden

Meistgelesene Artikel

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Drei tolle Tage in Sulingen

Drei tolle Tage in Sulingen

Bürgermeister schickt sich selbst auf die Strecke

Bürgermeister schickt sich selbst auf die Strecke

Kommentare