Dorfgemeinschaft Gessel-Leerßen errichtet erstmals einen Maibaum

Was vom Klönen übrig blieb

+
Aus Beckeln stammt der Stamm des Gesseler Maibaums, der seit Sonnabend beim Spreekenhoff steht. Viele Gesseler und Leerßer waren zum Aufrichten gekommen.

Gessel - Von Heiner Bünemeyer. Die Dorfgemeinschaft Leerßen-Gessel trifft sich regelmäßig am zweiten Freitag im Monat zum Stammtisch im Spreekenhoff. „Dabei kommt manchmal sogar etwas Sinnvolles heraus“, berichtete „Josh“ Schulte am Sonnabend mit einem Schmunzeln unter dem Maibaum.

Beispielsweise ist eben dieser Maibaum ein Ergebnis dieser Klönrunde. Spontan hatte ein Mitglied sogar den für einen Maibaum unerlässlichen Stamm gespendet, der allerdings aus Beckeln geholt werden musste. Auch kein Problem für die Gesseler, die den mehr als zehn Meter langen Stamm auf einen Tieflader packten und ihn dann per Traktor abtransportierten.

Spreekenhoff-Wirt Hartmut Oltmann hatte dem Verein einen Platz auf seinem Gelände zur Verfügung gestellt, wo die Mitglieder zunächst ein etwa anderthalb Meter tiefes Loch gruben und darin eine Buchse vergruben. Dann wurde der Stamm entrindet, Kränze wurden geflochten, an der Spitze eine kleine Birke befestigt. Am Sonnabend hob Stefan Landsberg den Maibaum mit seinem Teleskoplader vorsichtig an. Langsam senkte er ihn in die Buchse ab, wo er von einigen kräftigen Männer fest verkeilt wurde.

„Wir haben uns gefreut, dass so viele Gäste gekommen sind, um dieses Ereignis mit uns zu feiern“, freute sich Vereinsvorsitzender Dieter Evers. Wenn er nicht vorher von „Baumfrevlern“ abgesägt wird, bleibt der Baum den Mai über dort stehen. Dann wird er „abgetakelt“ und bis zum nächsten Jahr eingelagert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

„goraSon“ brennt ein Feuerwerk der osteuropäischen Musikkunst ab

„goraSon“ brennt ein Feuerwerk der osteuropäischen Musikkunst ab

Premiere bei der „Barnstorfer Speeldeel“: Volles Haus und viel Vergnügen

Premiere bei der „Barnstorfer Speeldeel“: Volles Haus und viel Vergnügen

Zukunftswerkstatt zeigt Senioren den richtigen Umgang mit dem Rollator

Zukunftswerkstatt zeigt Senioren den richtigen Umgang mit dem Rollator

Baugebiet in Schwarme vor Erweiterung

Baugebiet in Schwarme vor Erweiterung

Kommentare