Neue Busse auf zwei Linien

Landkreis: Kleine Veränderungen im Busverkehr

+
Auf einigen Linien im Landkreis fahren bald neue Busse.

Syke/Landkreis - Nach der Neuvergabe der Linienverkehre ergeben sich im Landkreis Diepholz für Busreisende zum 1. August Veränderungen. Die bisherige Schnellbuslinie 150 von Hoya nach Bremen Hauptbahnhof wird zu den bewährten Zeiten weiterverkehren. 

Allerdings: Ab dem Syker Bahnhof wird sie die Liniennummer 102 tragen. Reisende müssen nicht umsteigen. Umgekehrt gelten exakt die gleichen Liniennummern für die Fahrt von Bremen in Richtung Hoya, heißt es in einer Pressemitteilung der Verkehrsbetriebe Grafschaft Hoya (VGH). 

Den Verkehr auf der Linie 154 (Asendorf – Bruchhausen-Vilsen) übernimmt die VGH, allerdings wird Buspunkt Diehl die VGH mit einem Bus und einem Fahrer unterstützen. Auf den Linien 164 und 165 (Martfeld – Bruchhausen-Vilsen und Schwarme – Bruchhausen-Vilsen) werden Busnutzer ab dem 1. August neue Fahrer treffen und Busse mit roter statt blauer Front besteigen.

Zusätzlich sollen Reisende auf der Linie 165 in Zukunft in Bruchhausen-Vilsen immer Anschluss an die Linie 150 nach Syke und Bremen haben. Fragen, Vorschläge und Beschwerden können unter 04251/93 55 22 1 an die VGH gerichtet werden. Eine Fahrbahnauskunft kann im Internet abgerufen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Nach Anschlägen: Islamisten aus Sri Lanka unter Verdacht

Nach Anschlägen: Islamisten aus Sri Lanka unter Verdacht

Feuer im Goldenstedter Moor

Feuer im Goldenstedter Moor

Osterräderlauf in Leeste

Osterräderlauf in Leeste

Streetfood-Festival in Bassum

Streetfood-Festival in Bassum

Meistgelesene Artikel

Dichte Rauchwolken: Feuer frisst sich durchs Goldenstedter Moor

Dichte Rauchwolken: Feuer frisst sich durchs Goldenstedter Moor

Osterfeuer greift auf 180 Rundballen und einige Autoreifen über

Osterfeuer greift auf 180 Rundballen und einige Autoreifen über

Brand im „Warwer Sand“ - Feuerwehr verhindert großflächige Ausbreitung

Brand im „Warwer Sand“ - Feuerwehr verhindert großflächige Ausbreitung

Osterfeuer laden wieder Tausende Gäste nach Stuhr und Weyhe

Osterfeuer laden wieder Tausende Gäste nach Stuhr und Weyhe

Kommentare