Kindergarten Okel heißt ab sofort „Kindertagesstätte Okeler Land“

Neuer Name, neues Konzept

Kita-Leiterin Gabriele Brandt sang und spielte gemeinsam mit den anderen Erzieherinnen und den Kindern das Lied von Rommelbommel. Dahinter verbirgt sich eine neue pädagogische Ausrichtung, die sich rund um Musik und Tanz drehen wird.
+
Kita-Leiterin Gabriele Brandt sang und spielte gemeinsam mit den anderen Erzieherinnen und den Kindern das Lied von Rommelbommel. Dahinter verbirgt sich eine neue pädagogische Ausrichtung, die sich rund um Musik und Tanz drehen wird.

Syke - Manche Dinge dauern eben etwas länger: Seit 1993 existiert der Kindergarten in Okel. Einen richtigen Namen hatte er in gut 20 Jahren nicht bekommen. Das hat sich jetzt geändert: Ab sofort trägt die Okeler Einrichtung einen neuen Namen – und in Verbindung damit auch ein neues pädagogisches Profil. Sie heißt „Kindertagesstätte Okeler Land“.

Eine moderate Veränderung, aber eine, für die sich das Kita-Team um Leiterin Gabriele Brandt ganz bewusst entschieden hat. „Die Idee, einen neuen Namen zu suchen, ist ganz alt“, bestätigt Brandt. Erst eine Fortbildung im Herbst 2013 hätte aber den Schwung gegeben, sich tatsächlich um einen neuen Namen zu bemühen. „Da wurden wir gefragt: ‚Woran denkt ihr denn, wenn ihr an den Kindergarten denkt?‘“

Zum einen ist der Charakter der Gegend sehr ländlich, zum anderen geben nicht nur Familien aus dem Ort, sondern auch aus der Umgebung ihre Kinder in Kindergarten und Krippe. Das „Okeler Land“ gebe beides treffend wieder, findet das Erzieherinnen-Team.

Zusammen mit der Umbenennung wurde auch die pädagogische Konzeption der städtischen Einrichtung überarbeitet. „Wir leben mit Musik“ heißt künftig die Kernaussage.

Auch hier sorgte eine Fortbildung des gesamten Teams für die Initialzündung. „Was macht ihr denn am liebsten mit den Kindern?“ Diese Frage, so Brandt weiter, habe man mit „Musik“ beantwortet. Diesen Weg wolle man nun weiter beschreiten – und zwar intensiver als vorher. „Wir werden ganz viel im musischen Bereich machen.“

Neuer pädagogischer Schwerpunkt: Musik

Der Bestand an Orff‘schen Instrumenten sei bereits aufgerüstet worden, zudem plane man beispielsweise eine Kooperation mit anderen Einrichtungen in diesem Bereich. Andere mögliche Ideen für die kommenden Monate und Jahre wären die Bildung eines Eltern-Kind-Chores – oder auch das musikalische Qualitätszeichen „Die Carusos“, das als Nachfolger von „Felix“ ab diesem Jahr an Kindertagesstätten verliehen wird.

Ein Maskottchen für die „Kindertagestätte Okeler Land“ gibt es auch schon – oder nein, gleich drei sogar. Die beiden „Rommelbommel“ und das „Rommelbommelinchen“ sind Kinderfiguren aus Pappmaschee, die im Rahmen der Fortbildung entstanden waren.

„Rommelbommel“ stand auch im Mittelpunkt der kleinen Taufe, bei der die Kinder aus beiden Gruppen dabei waren. Sein Lied hatten die Kleinen in den vergangenen Wochen einstudiert; jetzt gaben sie es lautstark und mit vielen Instrumenten zum Besten,

Das Schönste für die Mädchen und Jungen war aber zweifellos die Haustaufe. Denn wenn ein neuer Name vergeben wird, muss schließlich auch mit ordentlich Wasser getauft werden. So bekam das Gebäude an der Okeler Straße manchen Becher mit Wasser verpasst. Ein Schild soll den neuen Namen bald auch optisch erkennbar machen. Eines allerdings ändert sich nicht: der Name der beiden Gruppen. Die Rasselbande bleibt die Rasselbande, und die wilden Strolche bleiben die wilden Strolche.

fj

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Antifa-Demo gegen rechte Gewalt zieht durch Syke

Antifa-Demo gegen rechte Gewalt zieht durch Syke

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Meistgelesene Artikel

Proteste gegen rechte Gewalt – Aktion von Antifa und „Wir sind mehr“

Proteste gegen rechte Gewalt – Aktion von Antifa und „Wir sind mehr“

Proteste gegen rechte Gewalt – Aktion von Antifa und „Wir sind mehr“
Feuerwehr Diepholz: Mobbing als Begründung für Rücktritte

Feuerwehr Diepholz: Mobbing als Begründung für Rücktritte

Feuerwehr Diepholz: Mobbing als Begründung für Rücktritte
Werkstatt an Wohnhaus in Brockum brennt nieder

Werkstatt an Wohnhaus in Brockum brennt nieder

Werkstatt an Wohnhaus in Brockum brennt nieder
Gesucht: Nachfolger mit Zeit für Gespräche

Gesucht: Nachfolger mit Zeit für Gespräche

Gesucht: Nachfolger mit Zeit für Gespräche

Kommentare