Kinder sollen Unterwasser-Objekt im Europagarten passenden Namen geben

Das Ding aus dem Teich

Eine gute Minute müssen Passanten warten, dann wird das Metallobjekt für kurze Zeit sichtbar. Aber wie soll das seltsame Ding bloß heißen? Für so etwas haben die Syker Kinder garantiert ein paar gute Ideen, ist sich Bürgermeisterin Suse Laue sicher.
+
Eine gute Minute müssen Passanten warten, dann wird das Metallobjekt für kurze Zeit sichtbar. Aber wie soll das seltsame Ding bloß heißen? Für so etwas haben die Syker Kinder garantiert ein paar gute Ideen, ist sich Bürgermeisterin Suse Laue sicher.

Syke - Von Frank Jaursch. Wundersame, unheimliche Dinge gehen vor sich im Europagarten. In regelmäßigen Intervallen erfüllt ein Blubbern den Teich, und aus den Tiefen erhebt sich ein eigentümliches metallenes Objekt. Für ein paar Sekunden nur ist es sichtbar, ehe es wieder im Wasser versinkt.

Seit knapp zwei Jahren schon sorgt die Unter-Wasser-Installation von Henning Greve für neugierige Blicke und – vor allem bei jungen Passanten – für Begeisterung. „Etwa alle 73 Sekunden“ kommt es zum Vorschein, erklärt Greve.

Eigentlich diente das Kunstwerk, das durch eine Luft-Pumpe immer wieder an die Oberfläche getrieben wird, vor allem dem Zweck der Wasserbelüftung. „Wir haben dort sozusagen das Schöne und das Nützliche verbunden“, sagt Gerhard Thiel von der Europa-Union.

Eines allerdings fehlt dem Objekt noch: der Name. Wie nennt man bloß so ein Ding, das blubbernd aus der Tiefe kommt? „Wir machen uns auf die Suche nach einem passenden Namen – mit der Hilfe der Kinder“, sagt Sykes Bürgermeisterin Suse Laue. Denn weil vor allem die jüngeren Passanten immer wieder von dem kleinen Schauspiel im Wasser angetan sind, dürfen auch nur sie bei der Namenssuche mitmachen.

Insgesamt 300 Euro Preisgeld ausgelobt

Alle Kindergruppen sind eingeladen, einen Vorschlag einzureichen. Das können Schulklassen sein, Mannschaften im Sportverein oder auch Freundeskreise. Einzige Einschränkung: Maximal zehn Jahre alt dürfen die Teilnehmer sein. Ein Preisgeld von insgesamt 300Euro wird unter den besten Vorschlägen aufgeteilt.

Eine Jury, besetzt mit Elsa Töbelmann, Traute Dittmann, Suse Laue, Fritz Vehring und Edgar Fischer, bewertet die Einsendungen. Noch bis zum 15. Oktober nehmen das Bürgerbüro und Bettina Beißner im Sekretariat der Bürgermeisterin Vorschläge entgegen.

bettina.beissner@syke.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Physiotherapeuten arbeiten weiter: Wir sind keine Massagepraxen“

Physiotherapeuten arbeiten weiter: Wir sind keine Massagepraxen“

Vier DHL-E-Autos brennen aus: Löscharbeiten schwierig

Vier DHL-E-Autos brennen aus: Löscharbeiten schwierig

Coronavirus trifft Veranstaltungen in Syke: Absage-Welle setzt sich fort

Coronavirus trifft Veranstaltungen in Syke: Absage-Welle setzt sich fort

Wendiger Flitzer für schwieriges Terrain

Wendiger Flitzer für schwieriges Terrain

Kommentare