Kein Verstoß gegen Veränderungssperre

Hauptstraße 49: Abriss rechtens

Syke - Der Abriss an der Hauptstraße 49 bewegt die Gemüter: Nach einer Anfrage im Bauausschuss nach der Rechtmäßigkeit des Abbruchs (wir berichteten) häufen sich bei der Eigentümerfamilie nach eigener Aussage die Nachfragen, ob sie dort illegal gehandelt hätte. Die Antwort der Stadtverwaltung im Bauausschuss sei da nicht eindeutig genug gewesen.

Auf Nachfrage der Kreiszeitung stellt Erster Stadtrat Thomas Kuchem noch einmal klar: Zwar erstreckt sich die Veränderungssperre, die der Rat der Stadt im Zusammenhang mit dem geplanten Gängeviertel für das Gebiet zwischen Grevenweg und Ernst-Boden-Platz erlassen hat, ausdrücklich auch auf das Grundstück Hauptstraße49. Dennoch stellt der Abriss keinen Verstoß gegen diese Veränderungssperre dar. Ein Verstoß hätte laut Kuchem nur dann vorgelegen, wenn das Haus erhaltenswert gewesen wäre. „Das war hier aber nicht der Fall.“

Auch dass die Eigentümer den Abriss nicht bei der Stadt angemeldet hätten, sei völlig in Ordnung. Ein Abbruch sei laut Baugesetz grundsätzlich nicht mehr anzeigepflichtig.

Theoretisch – so Kuchem weiter – könnten die Eigentümer das Grundstück sogar sofort wieder bebauen. Jedoch mit einer entscheidenden Einschränkung: Wegen der gültigen Veränderungssperre dürfe dort nichts ohne das ausdrückliche Einverständnis der Stadt errichtet werden – egal, worum es sich dabei handele.

Konkrete Pläne gibt es noch nicht.

mwa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Unwetterwochenende in Deutschland

Unwetterwochenende in Deutschland

Party auf dem Deichbrand am Samstag

Party auf dem Deichbrand am Samstag

Marillion in Bremen

Marillion in Bremen

Thundercat-Rennen in Bremen

Thundercat-Rennen in Bremen

Meistgelesene Artikel

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Kommentare