Preise für Wechselgeldbeschaffung bleiben im Kreis stabil / Bundesbank plant Änderungen in 2011

In den Kassen klimpert es weiter

Die Banken im Landkreis haben sich mit dem Rückzug der Bundesbank aus der Münzgeldversorgung offenbar arrangiert.

SYKE (kat) · Gute Nachrichten für die Gewerbetreibenden im Landkreis Diepholz: Wie die Oldenburgische Landesbank (OLB) und die Volksbank eG auf Nachfrage dieser Zeitung mitteilen, erhöhen sie die Preise für die Wechselgeldbeschaffung für ihre Geschäftskunden nicht.

Der Hintergrund: Die meisten Händler beschaffen sich ihr Kleingeld für ihre Kassen bei ihrer Hausbank, wie der Handelsverband Deutschland (HDE) mitteilt. Zum Jahresbeginn will die Deutsche Bundesbank allerdings ihre Aktivität bei der Münzgeldversorgung schrittweise reduzieren. Die Bundesbank plant, nur noch so genannte sortenreine Münzcontainer auszugeben und erhöht zum 1. Januar die Entgelte, wenn Münzen von Geldinstituten oder Dienstleistern nicht in 620 bis 700 Kilogramm fassenden Norm-Containern, sondern in anderen Mengen abgegeben oder angenommen werden. Der Einzelhandel befürchtet daher höhere Kosten für die Beschaffung von Wechselgeld, so der HDE.

Ein Container der Münzsorte ‚Ein Euro’ besteht dem HDE zufolge beispielsweise aus 75 000 Münzen. Bestellungen unterhalb der Normcontainer werden zwar für eine Übergangszeit noch ermöglicht, schlagen allerdings mit Kosten von 25 Euro je Sorte teuer zu Buche.

Zudem bringen die Container ein stattliches Gewicht mit sich, das im wahrsten Sinne des Wortes bewegt werden muss. „Da wiegt ein Container mit 1-Cent-Stücken etwa 500 Kilo“, weiß Britta Silchmüller, Sprecherin der OLB.

Silchmüller entkräftet etwaige Sorgen in punkto Münzgeldmangel: „Technisch können wir sicherstellen, dass unsere Kunden ausreichend versorgt sind.“ Zudem sei keine Gebührenerhöhung für die Geschäftskunden geplant. „Wir werden das erste Quartal beobachten“, so die Sprecherin.

Überraschend sei die Änderung nicht gekommen, merkt sie an, die Bundesbank habe bereits vor drei Jahren den entsprechenden Schritt angekündigt. „Da konnten sich alles darauf vorbereiten.“

Das ist auch bei der Volksbank eG geschehen. Kristin Högemann, zuständig für Werbung und Öffentlichkeitsarbeit: „Unsere Kunden müssen nichts bezahlen.“

Auch für die Kunden der Kreissparkasse Grafschaft Diepholz werde es keine Wechselgeld-Knappheit geben, betont Ralf Vielhauer von der Abteilung Marktmanagement. „Wir halten unser flächendeckendes Bargeldangebot aufrecht, das gilt auch für Händler und Gewerbetreibende. Die Bank habe sich auf den angekündigten Rückzug der Bundesbank eingestellt, eine Preiserhöhung in diesem Bereich werde es nicht geben.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Meistgelesene Artikel

Kreissparkasse Syke schließt sechs Filialen

Kreissparkasse Syke schließt sechs Filialen

Kreissparkasse Syke schließt sechs Filialen
Frontalkollision: Zwei Tote bei Unfall auf B214 in Barver

Frontalkollision: Zwei Tote bei Unfall auf B214 in Barver

Frontalkollision: Zwei Tote bei Unfall auf B214 in Barver
Hubschrauber von Diepholz nach Mali

Hubschrauber von Diepholz nach Mali

Hubschrauber von Diepholz nach Mali
Sebastian Teiner: „Leute kommen gerne und fühlen sich wohl“

Sebastian Teiner: „Leute kommen gerne und fühlen sich wohl“

Sebastian Teiner: „Leute kommen gerne und fühlen sich wohl“

Kommentare