Zahlen der Fachstelle des Diakonischen Werks

Jung und mediensüchtig: Immer mehr Betroffene

Auf Knopfdruck in eine andere Welt: Computer- und Videospiele sorgen für Spannung und Unterhaltung, bergen aber auch Suchtpotenzial. Die Fachstelle für Sucht und Suchtprävention des Diakonischen Werkes Diepholz-Syke-Hoya hat im vergangenen Jahr 47 Menschen zum Thema exzessiver Medienkonsum beraten – und bei 15 von ihnen eine Mediensucht diagnostiziert. Foto: Christin Klose/dpa
+
Auf Knopfdruck in eine andere Welt: Computer- und Videospiele sorgen für Spannung und Unterhaltung, bergen aber auch Suchtpotenzial. Die Fachstelle für Sucht und Suchtprävention des Diakonischen Werkes Diepholz-Syke-Hoya hat im vergangenen Jahr 47 Menschen zum Thema exzessiver Medienkonsum beraten – und bei 15 von ihnen eine Mediensucht diagnostiziert.

Landkreis Diepholz - Kleinkinder, die vor dem Bildschirm aufwachsen, aber von ihren Eltern nicht verlässlich mit Essen und Trinken versorgt werden: Auf die Hilfe für solche Jungen und Mädchen ist die Strolchenvilla in Bassum vorbereitet. Wie berichtet, verfügt die neue Außenstelle des Kinderheims „Kleine Strolche“ über einen speziellen Medienraum. Denn Geschäftsführer Bernhard Schubert weiß: Die Zahl der betroffenen Kinder steigt.

Laut Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) gelten in Deutschland mittlerweile rund 270.000 Jugendliche als internet-abhängig. Die Zahl hat sich demnach in nur vier Jahren fast verdoppelt. 5,8 Prozent der zwölf- bis 17-Jährigen leiden einer BzgA-Studie zufolge an einer „computerspiel- oder internetbezogenen Störung“.

Die Fachstelle für Sucht und Suchtprävention des Diakonischen Werkes Diepholz-Syke-Hoya hat sich zum Ziel gesetzt, schon im Kindergarten vorzubeugen – und hat das Projekt Smart@Home entwickelt. Partner dabei: der evangelische Kindertagesstättenverband Grafschaft Diepholz. „Momentan engagieren sich zehn Kindertagesstätten bei diesem Projekt“, berichtet die Sozialtherapeutin Nantke Fangmann. Gemeinsam mit den Erzieherinnen arbeitet die Fachstelle daran, wichtige Lebenskompetenzen bei Kindern zwischen drei und sechs Jahren zu stärken – wie die Entwicklung von Selbstbewusstsein, Kritik- und Genussfähigkeit. Eine Strategie, damit der Reiz von virtuellen Spielen im Unendlichkeitsprinzip und Online-Verhalten nicht zur Sucht führt. „Zudem wollen wir Eltern und Fachkräfte über Medienkonsum aufklären und ihnen Strategien für den Umgang mit Medien im Familiensystem näher bringen“, erläutert die Fachstelle dieses Projekt.

Außerdem: Über das kreisweite Präventionsprojekt „Netcrash“ klären ihre Mitarbeiter sowohl Schüler als auch Erwachsene über die Gefahren der Mediensucht auf – allein im vergangenen Jahr bei 21 Veranstaltungen 356 Besucher. Das realistische Bild einer Suchterkrankung und deren Ursachen gehört fest dazu. Mit ihrem Konzept erreichte die Fachstelle 2019 exakt 325 Schüler – und bot Mitarbeitern von Jugendhilfeträgern Multiplikatorenschulungen an, um das Wissen um die Mediengefahren möglichst weit zu verbreiten.

Warum genau das extrem wichtig ist, belegen Zahlen aus dem Jahresbericht der Fachstelle. Sie hat im vergangenen Jahr 47 Menschen zum Thema exzessiver Medienkonsum beraten – und bei 15 von ihnen eine Mediensucht diagnostiziert. Die Betroffenen seien fachgerecht weitervermittelt worden, sie erhalten also Hilfe bei spezialisierten Kräften. „In den 32 weiteren Fällen war der Medienkonsum neben einer stoffgebundenen Sucht problematisch“, heißt es abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

China droht Großbritannien wegen Hongkong-Einmischung

China droht Großbritannien wegen Hongkong-Einmischung

Georgias Filmorten auf der Spur

Georgias Filmorten auf der Spur

Straßburg abseits der Selfie-Spots

Straßburg abseits der Selfie-Spots

Proteste gegen Sicherheitsgesetz für Hongkong

Proteste gegen Sicherheitsgesetz für Hongkong

Meistgelesene Artikel

Brücken-Neubau beendet: A1-Engpass bei Stuhr nach Jahren voller Staus und vielen Unfällen aufgehoben

Brücken-Neubau beendet: A1-Engpass bei Stuhr nach Jahren voller Staus und vielen Unfällen aufgehoben

Hacker-Angriff im Landkreis Diepholz: Möglicherweise hunderte Unternehmen betroffen

Hacker-Angriff im Landkreis Diepholz: Möglicherweise hunderte Unternehmen betroffen

Was lange währt: Stephan Korte mit Abstand als Bürgermeister vereidigt

Was lange währt: Stephan Korte mit Abstand als Bürgermeister vereidigt

Geschichtsunterricht im Chat

Geschichtsunterricht im Chat

Kommentare