Jazz Folk Klassik feiert Geburtstag und beschenkt sich und Syke mit drei Konzerten

Drei Ständchen zum 20.

+
Omar Sosa kommt nach Syke: Der kubanische Jazz-Pianist zeigt zum 20-jährigen Bestehen von JFK am 28. November im Theater sein Können. Der Ausnahmekünstler war bereits vor 14 Jahren auf Einladung der rührigen Kulturinitiative in die Hachestadt gekommen.

Von Frank Jaursch. SYKE„Wir probieren es einfach mal.“ So schlicht umschreibt Rainer Köster den Entschluss einiger Idealisten aus dem Jahr 1995, eine Initiative ins Leben zu rufen, um gute Musik nach Syke zu holen. Jazz Folk Klassik – oder kurz: JFK – war geboren. In diesem Jahr feiert der Zuammenschluss ehrenamtlicher Organisatoren seinen 20. Geburtstag. Und wie gefeiert wird! Drei außergewöhnliche Konzerte warten auf die Besucher: einmal Jazz, einmal Folk, einmal Klassik.

Den Auftakt macht am Sonnabend, 21. November, ein Urgestein der irischen Folk-Szene: Die Gruppe Altan gehört in ihrer Heimat zur ersten Riege, hat mit ihren Veröffentlichungen mehrfach Gold und Platin erreicht. Das Geburtstagskonzert beginnt um 20 Uhr in der Kreissparkasse.

Der bekannteste Jazz-Pianist Kubas kehrt am 28. November nach Syke zurück: Omar Sosa war schon 2001 in der Hachestadt zu Gast. Diesmal hat er die NDR-Bigband im Gepäck. JFK hat dieses Konzert zur „zentralen Veranstaltung“ in Sachen Geburtstagsfeier erkoren: Vorm Konzert im Theater gibt es ab 18 Uhr eine kleine Feier im Foyer.

Den Abschluss machen am Sonnabend, 5. Dezember, die Octavians. Die acht Jenaer A-cappella-Sänger beeindruckten vor einem Jahr das Syker Publikum mit einem Konzert auf außergewöhnlichem Niveau. Das Geburtstagskonzert in der Barrier Kirche ist terminlich in die Weihnachtlichen Kulturtage eingebettet.

„Auf lange Distanz ist es uns gelungen, jeden Monat ein Konzert zu veranstalten.“ Nicht ohne Stolz weist der JFK-Vorsitzende Köster auf das bisherige Ergebnis der Aktivitäten hin.

Die Skepsis war deutlich spürbar, als JFK die ersten Schritte auf der Veranstaltungs-Bühne zurücklegte. Eine private Idee, gefördert von der Stadt Syke und unterstützt von der Kreissparkasse – kann das gut gehen?

Nicht nur in der Stadtverwaltung galt es, Vorbehalte zu überwinden. „Wir haben ganz schön gebaggert“, blickt Köster zurück. Doch die Entwicklung und der Erfolg gab beiden Recht – JFK und der Stadt, die bis heute den Verein bei seinem Bestreben unterstützt.

„JFK hat die Vielfalt in die Stadt gebracht“, lobt Kathrin Wilken, Sykes Kulturbeauftragte. Auch sie profitiert von dem Engagement, wie sie mit einem Blick ins aktuelle Veranstaltungsverzeichnis bemerkt: „Wenn wir diese tolle Arbeit nicht hätten, würde die Hälfte fehlen.“

Seit Rüdiger Oppermann im Jahr 1995 als erster Künstler auf JFK-Einladung im Veranstaltungssaal der Kreissparkasse auftrat, ist viel passiert. Die kulturelle Geschichte in Syke ist reich an JFK-Höhepunkten, etwa der Auftritt von Dominique Horwitz 2001, das Konzert von Freejazzer Louis Sclavie oder auch das von mehr als 500 Zuschauern umjubelte „Ein Stück vom Himmel“ im Jahr 2003, das auch nach Kösters Ansicht ein Niveau erreichte, „wie man es selten in Syke gesehen hat“.

Den größten Teil des JFK-Weges sind auch Gertrud und Gerd Harthus mitgegangen. Sie teilen die Leidenschaft für Musik mit den anderen JFK-„Aktivisten“. Und brachten vor 13 Jahren mit dem Festival Jazz Folk Bike eine ganz eigene Facette in das bunte Kulturbild der Stadt.

Harthus und Köster loben die enge Beziehung von JFK zur Stadt, die ihr bis heute die Treue hält und finanziell unterstützt. So soll es bleiben, findet Wilken: „Wir hoffen, dass es noch ein paar Jahre so weiter geht.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Bilder vom ersten Sieg des FC Bayern auf der Asien-Reise

Bilder vom ersten Sieg des FC Bayern auf der Asien-Reise

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Meistgelesene Artikel

Sommerpicknick in Asendorf erfreut sich großer Beliebtheit

Sommerpicknick in Asendorf erfreut sich großer Beliebtheit

Satteldiebstahl in Heiligenrode

Satteldiebstahl in Heiligenrode

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Kommentare