Festa Italiana nimmt nach einem verregneten Anfang ein sonniges Ende

Italienische Lebensfreude pur

Ein Tänzchen in Ehren: Diese beiden genießen die Sonne, das Leben und die Musik. - Fotos: Ehlers

Syke - Von Ilse-Marie Voges. Strahlender Sonnenschein begleitete um 18 Uhr am Samstag die Eröffnung der „Festa Italiana“ auf der Piazza Valentini. Erster Stadtrat Thomas Kuchem lobte die Syker Wetterfestigkeit, die leider nicht lange vorhielt. Frisch gewaschene Wäsche der italienischen Köche, sorgfältig von Ilsemarie Hische aus dem Kulturressort der Stadt aufgehängt, flatterte im Wind und wurde von unzähligen Regenschauern immer wieder erneut gewaschen.

Gäste hatten sich trotz oder gerade wegen all der kulinarischen Köstlichkeiten bei Nino, Pino, Francesco und Salvatore eingefunden, um Lebensfreude und Spaß mit Live-Musik der Azzuro Musica Band zu erleben. Radio Bremen war mit einer Crew von „buten&binnen“ unterwegs auf der Piazza.

Nach dem Riesenerfolg 2014 mit Tausenden Menschen, fiel die Festa leider in diesem Jahr mit vielleicht fünfhundert Besuchern, buchstäblich ins Wasser. Aber Italiener geben nicht so schnell auf. Sie erwarteten den Sieg ihrer Fußballnationalmannschaft gegen Deutschland bei der EM in Frankreich.

Sänger und Entertainer Pino Cremone.

Thomas Kuchem setzte voraus: „Ich bin ernsthaft überzeugt, unsere Mannschaft wird dieses Mal Italien schlagen.“ Handwerksmeister Peter Ehrt mit Weltmeisterschafts-Shirt und Freund Rainer Wilker gehörten gleichfalls zu den Optimisten und glaubten an einen deutschen Sieg. Ehrt hatte gelbe und rote Karten dabei, die nicht benötigt wurden. Vor den vier Fernsehern drängten sich die Gäste.

Im Mittelpunkt der Festa stand die Europameisterschaft der Fußballer. Spaß war trotz des miesen Wetters angesagt. Matthias Radeck sagte Ergebnisse voraus. „Es wird 1:1 gespielt, dann kommt die Verlängerung und am Schluss das Elfmeterschießen.“ Die Voraussage wurde Realität und die, die noch in der Schafskälte ausharrten, wurden am Ende aus deutscher Sicht belohnt.

Die bezaubernde Julia hatte unter warmer Kleidung die italienischen Glücksbringer, rote Dessous angezogen, und mit Ohrringen, für jede Mannschaft je einen, diplomatisch Stellung bezogen. Loredana Castelluccia warb mit Fan-Kleidung in italienischen Nationalfarben für ihre Favoriten. Am Ende half den Azzuris weder das Daumendrücken noch rote Unterwäsche. Die Stimmung blieb trotzdem gut, und Nino freute sich, unter den Musikern der Band nach mehr als 35 Jahren einen Schulkameraden aus dem sizilianischen 4000-Einwohnerdorf seiner Heimat gefunden zu haben. Die beiden Italiener hatten allen Grund zu feiern.

Am Sonntag lockte das freundliche Wetter die Gäste in Scharen zur Festa. Unter freiem Himmel fanden die leckeren Menüs aus Topf und Pfanne, mit „Liebe gemachte Eisbecher“ (Originalton Mariano) vom Eiscafe, mit Wein, Prosecco und Bier Anklang. Es wurde gefeiert, Fußball war kein Thema mehr. Dafür war Pino Cremone zu hören. Der Sizilianer ist ein großartiger Saxophonist und Sänger. Pino rief: „Syke, seid ihr da?“ Dann brachte er die Gäste in Schwung. Italienische Ohrwürmer wie „Volare“, „Mi Amore“, „O sole mio“ und „Di mi Quando“ wurden vergnügt mitgesungen und wie auf den Piazzas in Italien üblich wurde auch getanzt. Ein Mann war so angetan von der Musik, dass er allein mehr als zwei Stunden selbstvergessen tanzte.

Festa Italiana in Syker Innenstadt

Im Laufe des Nachmittags kamen nach und nach mehr als tausend Besucher und bescherten somit den Gastgebern einen halbwegs einträglichen Sonntag. Am Ende war sogar die Wäsche wieder getrocknet und man darf hoffen, dass in zwei Jahren erneut eine Festa veranstaltet wird.

Mehr zum Thema:

Tag des Ehrenamtes in Kirchlinteln

Tag des Ehrenamtes in Kirchlinteln

Fotos: Das war die Sicherheitskonferenz in München

Fotos: Das war die Sicherheitskonferenz in München

Fünfter Pokal-Triumph für Bambergs Basketballer

Fünfter Pokal-Triumph für Bambergs Basketballer

Kinderfasching des SV Jeersdorf

Kinderfasching des SV Jeersdorf

Meistgelesene Artikel

Tänzchen mit weißen Handschuhen

Tänzchen mit weißen Handschuhen

Lauter Knall schreckt Bewohner auf

Lauter Knall schreckt Bewohner auf

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

Buswartehäuschen und Autoscheiben in Weyhe zerstört

Buswartehäuschen und Autoscheiben in Weyhe zerstört

Kommentare