30 Anwohner zugegen

„Radweg an der Clueser Straße“: Intensive Versammlung mit den Anliegern

Heiligenfelde – Die Resonanz sprach eine deutliche Sprache: Mit gut 30 Anwohnern waren nahezu alle betroffenen Parteien zur Info-Veranstaltung in Sachen „Radweg an der Clueser Straße“ ins DGH gekommen. Heiligenfeldes Bürgermeister Wilken Hartje sprach im Anschluss von einer „intensiven und engagierten“ Versammlung.

Dabei wurde laut Hartje auch deutlich, worin der Sinn solcher Zusammenkünfte liegt: Den Vertretern der Verwaltung gelang es gemeinsam mit dem Ortsrat, viele Bedenken zu zerstreuen. So wurde deutlich gemacht, dass auf der Seite des neuen Radwegs der nahtlose Übergang zu den Privatgrundstücken von der ausführenden Firma übernommen werde. Der Gehweg solle so konzipiert werden, dass er im Falle von Begegnungsverkehr befahrbar sei.

Hartje betonte, die Maßnahme sei keineswegs ein „neues Thema“, sondern seit Langem regelmäßig Thema im Ortsrat gewesen. Er appellierte aber auch an die Stadtverwaltung, die Veranstaltung als gutes Beispiel zu nehmen – so könne man Kritik ganz anders begegnen, „als wenn man sich als Anlieger so überfallen fühlt“. Die Stadt hatte zunächst auf die Info-Veranstaltung verzichten wollen (wir berichteten) und musste sich anschließend Vorwürfe fehlenden Fingerspitzengefühls gefallen lassen.

Auch die geplanten Anwohnerbeiträge waren ein Thema. Sie werden laut Verwaltung frühestens im Jahr 2022 erhoben. Wenn überhaupt: Die Diskussion um eine eventuelle Abschaffung der Anwohnerbeiträge läuft. Wilken Hartje erklärte auf der Veranstaltung: „Ich bin mir sicher, dass das derzeitige Beitragsrecht nicht so bleiben wird.“  fj

Rubriklistenbild: © Hendrik Schmidt/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Was Sie zu Berufskrankheiten wissen müssen

Was Sie zu Berufskrankheiten wissen müssen

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Grüne rücken erstmals an die Spitze großer NRW-Städte

Grüne rücken erstmals an die Spitze großer NRW-Städte

Wie das Reisen immer schneller wurde

Wie das Reisen immer schneller wurde

Meistgelesene Artikel

Hobbyimker Manuel Finkenstädt bietet Bienen-Produkte kontaktlos an

Hobbyimker Manuel Finkenstädt bietet Bienen-Produkte kontaktlos an

Hobbyimker Manuel Finkenstädt bietet Bienen-Produkte kontaktlos an
Von Bauerngolf bis Bienenhonig - viel Abwechslung beim Tag der Regionen

Von Bauerngolf bis Bienenhonig - viel Abwechslung beim Tag der Regionen

Von Bauerngolf bis Bienenhonig - viel Abwechslung beim Tag der Regionen
Igel zieht Bilanz: Positive Mitgliederentwicklung / Vorstand bleibt

Igel zieht Bilanz: Positive Mitgliederentwicklung / Vorstand bleibt

Igel zieht Bilanz: Positive Mitgliederentwicklung / Vorstand bleibt
Edeka in Barrien: Vorbereitende Arbeiten starten spätestens in vier Wochen

Edeka in Barrien: Vorbereitende Arbeiten starten spätestens in vier Wochen

Edeka in Barrien: Vorbereitende Arbeiten starten spätestens in vier Wochen

Kommentare