Ingmar Stadelmann überzeugt mit seiner noch unfertigen Show im Gleis 1

Vom Kopf bis unter die Gürtellinie

+
Comedian Ingmar Stadelmann hatte sein Publikum im Gleis 1 am Freitag hervorragend im Griff.

Syke - Comedy vom Kopf bis unter die Gürtellinie, dennoch bestens verträglich, mit alltäglichen Beobachtungen „normaler“ Menschen und aktueller Politik hat Ingmar Stadelmann am Freitagabend auf die Bühne vom Gleis 1 gebracht.

Deftig ging es bei dem mittlerweile vielfach prämierten Comedy-Künstler ab, der momentan mit seiner neuen Show „humorphob“ als Vorpremiere durch die Lande tourt. Erst im kommenden April soll alles zur eigentlichen Premiere festgelegt sein, bis dato darf das Publikum ein wenig seinen Part leisten. Das klappte in Syke hervorragend: Stadelmann wird sicher so einiges in seinem Ideenbuch vermerkt haben.

In Lederjacke, Totenkopf-T-Shirt mit Glitzersteinchen und Mütze warnte der gebürtige Salzwedeler vor seiner eher unfertigen Show. Gekonnt nahm Stadelmann als wahrer Profi in seinem Genre die ersten Stuhlreihen fast mit auf die Bühne. Im Gleis 1 sitzt sowieso nur jemand ganz vorne, der sich selber was zutraut. So wurde „Elisabeth“ zum Star des Abends und erhielt nicht nur für durchgehaltene 42 Ehejahre Applaus.

Thematisch ging es mit zwischenmenschlichen Beziehungen zum Seehofer-Schorsch und landete beim Einkaufen bei „Premarkt“ und der Erkenntnis einer Billiglohn-Näherin „Das habe ich ja selber genäht!“.

Bittersüß Stadelmanns Betrachtungen über Billigware, Flüchtlinge, Übermütter oder Beziehungskrisen. Ausrufe wie „Das kenne ich“ oder ein knappes „Oh ja“ kamen immer wieder aus den dicht besetzten Publikumsreihen. Die Gäste gingen mit, als seien sie dafür bezahlt worden, viele von ihnen füllten in der Pause Zettel mit neuen Ideen aus.

Schließlich ist Stadelmann ein Standup-Comedian und bewies seine Schlagfertigkeit, das Einlassen auf neue Gedanken, auf spontane Kommentare aus dem Publikum in seiner zweiten Halbzeit im Gleis 1 bestens.

Wohnzimmertauglich sind seine Gedanken über die deutschen Linksfahrer auf der Autobahn oder Spitzenhöschen für Männer nicht unbedingt. Das gehört eben auf eine Bühne und erlebte im Gleis 1 zwischen Fußpilz, Helene Fischer und der Frage, warum Frauen stets gemeinsam aufs Klo gehen, einen gekonnten Rundumschlag.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Arbeiten in den Grundschulen Leeste und Kirchweyhe

Arbeiten in den Grundschulen Leeste und Kirchweyhe

Zwei Tote und viele Verletzte nach Seebeben vor Kos

Zwei Tote und viele Verletzte nach Seebeben vor Kos

„Summer in the City“ trotz Regenwetter in Weyhe 

„Summer in the City“ trotz Regenwetter in Weyhe 

56-Jähriger nach Schussgeräuschen in Kassel festgenommen

56-Jähriger nach Schussgeräuschen in Kassel festgenommen

Meistgelesene Artikel

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Die Sicherheit geht vor Eigennutz

Die Sicherheit geht vor Eigennutz

Kommentare