Stadt verkündet dezentrale Lösung

Weit mehr als 200 Syker Senioren über 80 warten immer noch auf ihren Impftermin

eine Dosis Covid-19-Impfstoff
+
Der genaue Termin für die geplante Impfung in der Syker Olympiahalle steht noch nicht fest. Laut Bürgermeisterin Suse Laue informiert die Stadt kurzfristig darüber, wann es losgeht.

Syke – Deutlich mehr als 200 Senioren über 80 warten in Syke noch immer auf ihren Impftermin. Für sie hat die Stadtverwaltung jetzt eine gute Nachricht: Ab nächster Woche wird in Syke dezentral geimpft. Das teilten Bürgermeisterin Suse Laue und Erster Stadtrat Thomas Kuchem jetzt in einem Pressegespräch mit.

Niedersachsenweit stehen viele über 80-Jährige seit Wochen auf der Warteliste und hoffen bisher vergeblich auf einen Termin in einem Impfzentrum. Und etliche haben es noch nicht einmal bis auf diese Warteliste geschafft. Deshalb sind die Stadtverwaltung und der Landkreis gemeinsam aktiv geworden und bieten jetzt eine dezentrale Lösung an. Nächste Woche kommt ein mobiles Impfteam in die Olympiahalle.

Bürgermeisterin Suse Laue: „Die Stadt hat alle Syker Einwohner über 80 noch einmal angeschrieben, um sie darüber zu informieren.“ Das Ergebnis war geradezu erschreckend. Laue: „Letzten Donnerstag sind die Schreiben mit der Post rausgegangen. Und am Freitag hatten wir schon die ersten 100 Rückmeldungen. Inzwischen sind es weit über 200.“

Einen genauen Termin gibt es noch nicht. Das hängt damit zusammen, dass es aktuell im Landkreis nur ein mobiles Impfteam gibt und die Stadtverwaltung selber noch nicht genau weiß, an welchem Tag es nach Syke kommt. Nur dass es nächste Woche sein wird. „Die Stadt wird sehr kurzfristig über den Termin informieren“, sagt Suse Laue und betont: Auch jetzt können sich Senioren über 80 noch bei der Stadt anmelden. „Die Anmeldebögen sind allen zugeschickt worden. Wer sie noch nicht abgegeben hat, kann das jetzt immer noch machen.“ Wobei egal ist, ob sie die Bögen per E-Mail oder mit der Post schicken oder sie persönlich im Rathaus abgeben. „Wer jetzt seinen Zettel noch abgibt, kriegt auch einen Termin!“

Laue ist klar, dass es mit einem einzigen Impftag in der Olympiahalle nicht getan ist. „Der Landkreis rechnet, dass ein Impfteam 150 Impfungen am Tag vornehmen kann. Bei weit über 200 Anmeldungen steht jetzt schon fest, dass die noch mal wiederkommen.“

Für die Mitarbeiter im Rathaus ist diese Aktion übrigens durchaus arbeitsintensiv. Suse Laue schildert die internen Abläufe: „Wir haben allen Betroffenen die Info-Bögen mit der Post nach Hause geschickt. Wer noch keinen bekommen hat, kann ihn auch auf der Homepage der Stadt runterladen. Man muss nur über 80 sein, in Syke wohnen und darf noch keinen Termin im Impfzentrum bekommen haben. Jetzt sammeln wir die Rückmeldungen und erstellen Listen. Und anhand dieser Listen teilen wir den Leuten dann ihren jeweiligen Termin mit.“ Sobald die Stadt den selber weiß.

Die Freiwilligenagentur der Stadt sucht jetzt parallel dazu Impfpaten, die die Senioren auf dem Weg zur Impfung ein wenig an die Hand nehmen und begleiten. Im Idealfall vom Aussteigen aus dem Auto bis zum Wiedereinsteigen ins Auto. Ob man das den ganzen Tag machen möchte oder nur stundenweise Zeit hat, spielt dabei keine Rolle. Jede Hilfe ist willkommen.

Die Impfpaten müssen selber nicht geimpft sein. „Aber sie werden vorher am selben Tag kostenlos von uns auf Corona getestet“, sagt Heike Wilhelm vom Sozialamt der Stadtverwaltung. „Auch Mundschutz und so weiter stellt die Stadt.“

Weitere Infos

www.syke.de/ freiwilligenagentur

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Meistgelesene Artikel

Mitarbeiter des Syker Finanzamtes gesteht: Millionen verzockt

Mitarbeiter des Syker Finanzamtes gesteht: Millionen verzockt

Mitarbeiter des Syker Finanzamtes gesteht: Millionen verzockt
Keine kostenlosen Tests im Twistringer Zentrum

Keine kostenlosen Tests im Twistringer Zentrum

Keine kostenlosen Tests im Twistringer Zentrum
Landkreis Diepholz zieht keine Notbremse

Landkreis Diepholz zieht keine Notbremse

Landkreis Diepholz zieht keine Notbremse
Spatenstich für 40 Meter-Hochregallager im Mai geplant

Spatenstich für 40 Meter-Hochregallager im Mai geplant

Spatenstich für 40 Meter-Hochregallager im Mai geplant

Kommentare