Hobby-Astronomen laden zum Astro-Wochenende auf den Hohen Berg ein

Nächtliche Blicke auf Vega und Altair

+
Für Hobby-Astronomen ist der Hohe Berg ein idealer Standpunkt.

Leerssen - Von Michael Walter. Zum AstroWochenende laden die Syker Hobby-Astronomen auf den Hohen Berg ein: Von Freitag bis Sonntag beobachten sie dort Sonneneruptionen, Sternbilder und ferne Galaxien.

„Wir werden bis zu 15 verschiedene Teleskope dort haben“, sagt Holger Pillarz vom Orga-Team. „Jeder darf kommen, jeder darf kucken. Und wer will, darf auch sein eigenes Teleskop mitbringen.“

Beginn ist am Freitag schon um 15 Uhr. Denn auch bei Tageslicht gibt es für Astronomen eine ganze Menge zu sehen: Mit speziellen Filtern lassen sich beispielsweise die Protuberanzen auf der Sonnenoberfläche gut beobachten. Abends konzentriert sich die Aufmerksamkeit dann auf Vega, Deneb und Altair. „Diese drei Sterne sind sehr lichtstark und daher schon sehr früh gut zu erkennen“, sagt Pillarz. „Sie bilden am Himmel das sogenannte Sommerdreieck. Das Band der Milchstraße läuft hindurch, und auch der Ringnebel M57 ist da zu finden. Er ist der Rest einer Sternexplosion und steht im Sternbild Leier.“

Am Samstag gibt es nachmittags zwei Vorträge: Um 15 Uhr spricht Gerald Willems zum Thema „Die Vermessung der Welt – Entfernungsbestimmung im Universum“, und um 16 Uhr referiert Helmut Preckel über „Halo-Erscheinungen“. Holger Pillarz erklärt: „Das sind Lichterscheinungen, die durch Eiskristalle in der Erdatmosphäre verursacht werden.“

Für Hobby-Astronomen sei der Hohe Berg geradezu ideal, findet Pillarz. „Man hat eine gute Rundumsicht, die nur durch wenige Bäume gestört wird, und es ist relativ dunkel. Selbst Bremen mit seiner Lichtglocke stört da nur wenig.“

Auch das Wetter fürchtet er am Wochenende nicht. „Wir sind auf alle Fälle da“, sagt Pillarz. Nur in den Mond kucken die Besucher nicht. Denn der ist gar nicht zu sehen. „Am 13. ist Neumond. Das ist eigentlich schade, weil er gerade für Laien ein sehr interessantes Objekt ist.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Dauerregen lässt Pegel steigen

Dauerregen lässt Pegel steigen

Meistgelesene Artikel

Polizei Syke fahndet mit Fotos nach zwei Trickbetrügern

Polizei Syke fahndet mit Fotos nach zwei Trickbetrügern

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

Endgültiges Disco-Aus für das „Aero“?

Endgültiges Disco-Aus für das „Aero“?

Kommentare