Kunsthandwerkermarkt am Kreismuseum

Heimat für Kreative und Erfinder

+
Kreativität soweit das Auge reicht: Auf dem Kunsthandwerkermarkt im Kreismuseum bestaunen die Besucher etliche Unikate.

Syke - Von Dieter Niederheide. Wer sein Selbstbewusstsein stärken will und einen Blick ins Wechselbad der Gefühle ersehnt, sollte es mit „Flöhe im Bauch“ versuchen. Die verursachen in diesem Fall kein Kribbeln im Bauch. Nein, es handelt sich um ein ätherisches Öl in einem kleinen Fläschlein mit einem Türkis.

Zu haben war es gestern am Eingang zum Kreismuseum beim Kunsthandwerkermarkt bei Elfi Asendorf aus Asendorf. Sie preiste ihre doch etwas außergewöhnlichen Erzeugnisse als duftende Erlebnisse an, wobei der Duft „Flöhe im Bauch“ nur einer von vielen war.

„Ideen muss man haben“, kommentierte ein Syker bei seinem Rundgang durch die fast 100 Stände auf dem Gelände des Kreismuseums. In der Tat, der gestrige Kunsthandwerkermarkt strotzte nur so vor Ideenreichtum. Sieglinde Zacher hatte organisatorisch wieder alles im Griff und bei der Auswahl der Anbieter ein feines Händchen bewiesen.

So bot der Markt eine farbenfrohe Welt voller kunsthandwerklicher Blickfänge. Sei es interessantes Schmuckdesign, handfeste Holzarbeiten, wasserspeiende Steinfische aus Rastede oder handgearbeitete Schreibstifte mitsamt Etui.

Unter hübschen Kissen aus feinsten französischen und englischen Stoffen stand eingebettet der alte Museumstraktor. Textildesignerin Gerhild Machies-Klages nutzte das historische Vehikel, um ihre Arbeiten zu präsentieren. Damit war ihr ein kontrastreicher Blickfang sicher.

Bunt bemalte Karten für jeden Anlass gab es an einigen weiteren Ständen. Was da alles an Lebensweisheiten verbreitet wurde, war schon erstaunlich. „Mütter sind wie Knöpfe, sie halten alles zusammen“ oder „Gesichtsfalten sind Pfade, auf denen das Leben spazieren ging“.

Kunsthandwerker-Markt im Kreismuseum

Tiefschwarze Rabenvögel aus gebranntem, glasierten Ton waren aus Nienburg eingeflogen, und nicht zu vergessen gab es kreative Kleidungsstücke für Kinder oder deren Puppen. Nebenbei bewunderten die Besucher auch die bunten Loopschals oder Stände mit leckeren Säften, Gelees und Marmeladen. Vervollständigt wurde der Kunsthandwerkermarkt von den Präsentationen des Lions Clubs Syke-Hunte-Weser und den Delme-Werkstätten. Wie einleitend geschrieben „Ideen muss man haben“, dann liegt man auf dem Kunsthandwerkermarkt richtig.

Mag das Wetter auch wenig einladend gewesen sein, der Stimmung auf dem Museumsgelände tat es keinen Abbruch. Dennoch litt die Besucherzahl unter der Witterung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

Polizei bestätigt: Terroranschlag in Barcelona

Polizei bestätigt: Terroranschlag in Barcelona

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Meistgelesene Artikel

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Gemeinsame Fahrrad-Tour: Ist Diepholzerin die Neue von Leonardo DiCaprio?

Gemeinsame Fahrrad-Tour: Ist Diepholzerin die Neue von Leonardo DiCaprio?

18 THW-Helfer aus Syke und Bassum proben den Ernstfall

18 THW-Helfer aus Syke und Bassum proben den Ernstfall

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Kommentare