Hechtsprung rettet Polizisten

Syke – Wie in einem schlechten Film musste sich ein Polizist mit einem Hechtsprung in Sicherheit bringen, als er am Dienstag gegen 6.30 Uhr einen 41-jährigen Autofahrer aus Bruchhausen-Vilsen auf der B 6 für anhalten wollte.

Der Autofahrer war der Polizei von anderen Verkehrsteilnehmern gemeldet worden, weil er in Schlangenlinien gefahren sein soll und das Rotlicht zweier Ampeln missachtet habe.

In Höhe des Kreismuseums wollte die Polizei den Wagen aus dem Verkehr ziehen. Der setzte seine Fahrt jedoch unbeirrt fort, sodass der Polizeibeamte sich mit einem Sprung zur Seite retten musste, um nicht erfasst zu werden. Etwas weiter auf der B 6 konnte der Fahrer dann aber „zum Anhalten bewegt werden“, wie es in der Pressemitteilung der Polizei nonchalant heißt.

Die Beamten stellten beim Fahrer starken Alkoholgeruch fest. Einen Atemalkoholtest verweigerte er jedoch. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt und die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Darüber hinaus erwarten den Mann nun diverse Strafanzeigen, unter anderem wegen Beleidigung. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Maria Schrader gewinnt Emmy für "Unorthodox"

Maria Schrader gewinnt Emmy für "Unorthodox"

Wie werde ich Baumpfleger/in?

Wie werde ich Baumpfleger/in?

Das richtige Make-up bringt Frische ins Büro

Das richtige Make-up bringt Frische ins Büro

"Super-Poga" als Sieger am Ziel - "Fühlt sich verrückt an"

"Super-Poga" als Sieger am Ziel - "Fühlt sich verrückt an"

Meistgelesene Artikel

Nach Corona-Großtest in Sulingen: Keine Neuinfektionen festgestellt

Nach Corona-Großtest in Sulingen: Keine Neuinfektionen festgestellt

Nach Corona-Großtest in Sulingen: Keine Neuinfektionen festgestellt
Wie man lernt, einander auszuhalten

Wie man lernt, einander auszuhalten

Wie man lernt, einander auszuhalten

Kommentare