Start am 22. Juni

Hallenbad Syke öffnet wieder: Das sind die strengen Hygieneregeln

Warnhinweise am Beckenrand: Schwimmmeisterin Victoria Sebode (l.) und Rettungsschwimmerin Beatrice Kehren bereiten alles für die Besucher vor. 
Fotos: Jantje Ehlers
+
Warnhinweise am Beckenrand: Schwimmmeisterin Victoria Sebode (l.) und Rettungsschwimmerin Beatrice Kehren bereiten alles für die Besucher vor.
  • Luka Spahr
    vonLuka Spahr
    schließen

Syke – Die Wiedereröffnung des Syker Hallenbads kommt in Form eines Flughafen-Terminals daher. So scheint es zumindest auf den ersten Blick. Gelb-schwarze Klebestreifen und Pfeile markieren auf dem Teppichboden im Eingangsbereich die Laufrichtungen für ankommende und abreisende Badegäste. Eineinhalb Wochen haben die sechs Mitarbeiter jetzt noch Zeit, das Schwimmbad so gut es geht coronasicher zu machen. Am 22. Juni soll es nach über drei Monaten Pause wieder öffnen – und zu einer einzigen langen Einbahnstraße werden.

„Die Leute wollen schwimmen“, ist sich Betriebsleiter Stefan Sebode sicher. Sykes Erster Stadtrat Thomas Kuchem ergänzt: „Wir haben das Strahlen im Gesicht und können verkünden, dass es auch in Syke wieder losgeht.“ Bei einer ersten Begehung des Syker Hallenbades haben Sebode und Kuchem nun das Hygienekonzept vorgestellt.

Das Gruppenprinzip

Der Einlass erfolgt nur in Gruppen, die sich für ein festes Zeitfenster (siehe unten) angemeldet haben. Jede Person beziehungsweise jeder Hausstand hat eine zugewiesene Umkleidekabine für die Dauer seines Besuchs. Da es insgesamt 21 Einzelkabinen und 4 Sammelumkleiden gibt, können mindestens 25 Personen zeitgleich ins Bad. Jede Gruppe hat eineinhalb Stunden Schwimmzeit. Erfahrungsgemäß reiche das bei den meisten aus, so Betriebsleiter Sebode.

Die Anmeldung

Die verpflichtende Anmeldung ist ausschließlich am Vortag unter 0175  / 80 63 364 möglich. Mehrere Tage können nicht geblockt werden. Anmeldungen sind montags bis freitags von 9 bis 11 Uhr möglich. Ist die maximale Besucherzahl erreicht, wird die Hotline abgeschaltet. Am Freitag kann sich auch für den Sonntag angemeldet werden. Die Registrierung für Montag ist am Sonntag von 12.30 bis 14 Uhr möglich. Für den ersten Schwimmtag am 22. Juni muss die Anmeldung am Freitag davor erfolgen. Dauerkarten-Besitzer werden am Montag, Mittwoch und Freitag bei der Anmeldung bevorzugt behandelt.

Am Telefon wird den Schwimmern eine Nummer mitgeteilt. Sie muss am Eingang gesagt werden und entspricht der Nummer der persönlichen Umkleidekabine. Erst schwimmfähige Kinder ab 14 Jahren dürfen das Hallenbad alleine besuchen.

Vor dem Schwimmen

Im gesamten Eingangsbereich und in den Umkleiden gilt eine Maskenpflicht. Im Schwimmbereich nicht, dort gilt aber ausdrücklich der Mindestabstand von 1,50 Meter. Am Eingang müssen außerdem die Hände desinfiziert werden. Die Schließfächer im Hallenbad sind nicht geöffnet. Wertsachen sollten also im Idealfall zuhause bleiben. Kleidungsstücke können in der persönlichen Kabine gelassen werden oder in einer Tasche mit ins Bad genommen werden. Straßenbekleidung wie vorab angezogene Badeshorts sind im Becken nicht erwünscht.

Es gibt ausschließlich Unisex-Duschen – eine für die ankommenden und eine für die abreisenden Schwimmer. Badebekleidung ist dort Pflicht. Maximal vier Personen dürfen gleichzeitig in einem Duschraum sein, auch Kinder werden als Person gezählt. Ausnahmen für größere Haushalte als vier Personen gibt es nicht. Die Toiletten sind weiterhin geöffnet und geschlechtergetrennt, Pissoirs gibt es nicht.

Beim Schwimmen

Das ganze Hallenbad ist eine große Einbahnstraße – auch die Becken. Dort gilt auf den fünf jeweils 2,50 Meter breiten Schwimmbahnen ein Kreisverkehr. Maximal vier Besucher dürfen sich gleichzeitig in einer Bahn befinden. Sind sie fertig, müssen sie die Schwimmhalle im Uhrzeigersinn am Beckenrand verlassen, damit sie keinen anderen Badegästen direkt begegnen. Für jeden Badegast gibt es ein festgelegtes Areal im Schwimmbad. Kinder können auf Nachfrage ein persönliches Wasser-Spielzeug bekommen. Der Sprungturm ist gesperrt, die kleine Rutsche für Kinder nicht.

Nach dem Schwimmen

In den Pausen zwischen den Schwimmzeiten werden alle Umkleiden, Sanitäranlagen und Becken-Randbereiche desinfiziert. Handläufe, die mit Chlorwasser in Kontakt kommen, müssen nicht gereinigt werden. Das Chlorwasser hat die gleiche Wirkung wie ein Hand-Desinfektionsmittel.

Und das Freibad?

Das Freibad öffnet ebenfalls am 22. Juni wieder – allerdings nur für Vereine. Erst am 18. Juli – pünktlich zu den Sommerferien – öffnet es bis zum 28. August für die Allgemeinheit. Nach jetzigem Stand sind Liegewiese, Spielplatz und Kinder-Becken dann aber gesperrt. Während der Sommerferien muss das Hallenbad aus Personalgründen schließen. Das Schwimmbad in Barrien bleibt bis auf Weiteres ganz geschlossen.

Schwimmzeiten

Montag bis Freitag 6 bis 7.30 Uhr 15 bis 16.30 Uhr 17 bis 18.30 Uhr 19 bis 20.30 Uhr Samstag 14 bis 15.30 Uhr 16 bis 17.30 Uhr Sonntag 8 bis 9.30 Uhr 10 bis 11.30 Uhr 12 bis 13.30 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Das Motorrad fit für die Saison machen

Das Motorrad fit für die Saison machen

Diese Autos werden 2020 zu Oldtimern - Ist Ihres dabei?

Diese Autos werden 2020 zu Oldtimern - Ist Ihres dabei?

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Große Autoklassiker für kleines Geld

Große Autoklassiker für kleines Geld

Meistgelesene Artikel

„Beamte“ auf vier Pfoten haben eine Nase für Drogen

„Beamte“ auf vier Pfoten haben eine Nase für Drogen

20 Pfeiler tragen Querung über den Kuhbach

20 Pfeiler tragen Querung über den Kuhbach

Bürger setzen Zeichen gegen Klimawandel

Bürger setzen Zeichen gegen Klimawandel

Von A wie Abschied bis Z wie Zukunft

Von A wie Abschied bis Z wie Zukunft

Kommentare