„Glück mit dem Wetter“

Halbzeit beim ersten Bauabschnitt der Hallenbad-Sanierung

+
Sanierung beim Hallenbad in Syke: Der erste Bauabschnitt ist schon halb fertig. Bei laufendem Betrieb baut die Stadt einen alten Kellerraum zu neuen Sozialräumen für die Mitarbeiter um.

Syke - Von Michael Walter. Von außen sieht man ein Loch und sonst nicht viel. Darin hat die Stadt aber schon rund 700.000 Euro verbaut. Dahinter verbirgt sich der erste Abschnitt der Hallenbad-Sanierung. Und der ist jetzt halb fertig. Ende Mai könnte er fertig sein.

Bei laufendem Betrieb muss die Stadt aus einem alten ungenutzten Kellerloch neue Sozialräume für die Mitarbeiter machen. Bisher gibt es solche Räume nicht im Hallenbad. Seit der Einweihung 1975 behilft sich das Personal mit mehr oder weniger selbst gestrickten Provisorien im Technikkeller. Schon lange hatte der Gemeindeunfallverband da ein Auge drauf. Die Stadt hatte sich immer damit rausreden können, Räume, wie sie das Gesetz fordert, im Rahmen einer Gesamtsanierung zu bauen. Die steht jetzt bevor.

Was den ersten Abschnitt betrifft, liegen die Arbeiten im Zeitplan, sagt Mario Kruse, der für die Stadtverwaltung den Bau leitet. „Mitte Oktober haben wir die ersten Aufträge erteilt. Anfang November haben die Arbeiten begonnen.“

Der neue Sozialtrakt entsteht aus einem bisher ungenutzten Kellerraum. Ursprünglich war er mal als Technikraum für das Freibad vorgesehen, das ans Hallenbad angebaut werden sollte. Betriebsleiter Stefan Sebode hat sich mit der Geschichte ein wenig vertraut gemacht. „1975 ist das Hallenbad eingeweiht worden“, erzählt er. „1976 hätte der Bau nahtlos weitergehen sollen. Das ist aber nie passiert. Den Raum hat man immer so gelassen, wie er war. Mit nackten Betonwänden und Sandboden.“

Bürgermeisterin Suse Laue lässt sich von Bauleiter Mario Kruse (links) und Betriebsleiter Stefan Sebode die Baustelle zeigen.

Jetzt entstehen aus diesem großen Raum mehrere kleine: ein Aufenthaltsraum, ein Hauswirtschaftsraum, Umkleiden, Duschen und Toiletten für Männer und Frauen, eine Personalküche und eine kleine Terrasse. Und einen direkten Zugang von außen bekommt der Bereich auch. Dazu waren ziemlich umfangreiche Erdarbeiten nötig. Angenehmer Nebeneffekt: Auf diese Weise erhält das Bad auch gleich noch einen neuen Notausgang.

„Wir hatten ein bisschen Glück mit dem milden Winter“, sagt Bauleiter Kruse. „Die Stützmauern sind noch vor Weihnachten fertig geworden.“

Wenn dieser erste Bauabschnitt fertig ist, ist erst mal Pause. Die eigentliche Hallenbadsanierung im zweiten Abschnitt muss die Stadt europaweit ausschreiben. Das dauert Monate. Außerdem wartet die Stadt auf die Freigabe neuer Fördertöpfe, für die sie sich bewerben will. Um die 3,5 Millionen Euro wären für Syke drin.

Eigentlich hätte sich die Stadt schon letzten Sommer um Fördergelder bewerben wollen. Aber: „Der alte Fördertopf war überzeichnet, da sind wir nicht mehr reingekommen“, sagt Bürgermeisterin Suse Laue. „Also müssen wir abwarten, bis der Neue aufgelegt wird. Vorher dürfen wir nicht mit der Ausschreibung beginnen, sonst kriegen wir nichts.“

Könnte also gut sein, dass die Sanierung länger dauert als geplant. Statt bis Herbst 2021 nun bis Mitte 2022.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Geld aus Rom: Notstand für Venedig beschlossen

Geld aus Rom: Notstand für Venedig beschlossen

"Death Stranding" im Test

"Death Stranding" im Test

Islamischer Dschihad vereinbart Waffenruhe mit Israel

Islamischer Dschihad vereinbart Waffenruhe mit Israel

Was von der Wut übrig ist - Ein Jahr "Gelbwesten"-Proteste

Was von der Wut übrig ist - Ein Jahr "Gelbwesten"-Proteste

Meistgelesene Artikel

Schritttempo auf der B6: Polizei stundenlang auf Verbrecherjagd

Schritttempo auf der B6: Polizei stundenlang auf Verbrecherjagd

„Dann sieht es aus, als kippt er von der Stange“: Wellensittich Butschi ist 15 Jahre alt

„Dann sieht es aus, als kippt er von der Stange“: Wellensittich Butschi ist 15 Jahre alt

Crash zwischen Schulbus und Audi: 19-Jähriger nimmt Bus die Vorfahrt

Crash zwischen Schulbus und Audi: 19-Jähriger nimmt Bus die Vorfahrt

Feuerwehrhaus in Ristedt zu verkaufen

Feuerwehrhaus in Ristedt zu verkaufen

Kommentare