1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Diepholz
  4. Syke

Gymnasium Syke: Neuer Innenhof, neue Gesichter

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Fabian Pieper

Kommentare

Schulleiter Knut Wessel.
Einladend: Schulleiter Knut Wessel zeigt den neu gestalteten Innenhof am Gymnasium Syke. Links im Hintergrund befindet sich der neue Außenbereich der Mensa. © Fabian Pieper

Das Syker Gymnasium wartet mit neuen Menschen und Material auf. Zum einen ist die Neugestaltung des Außenbereichs der Mensa für rund 250 000 Euro fertig. Zum anderen verstärken Valentina Holle und Tim Schöning des Schulleiter-Team. Die zwei Kollegen kümmern sich sowohl um die Oberstufenkoordination als auch um die schulfachliche Koordination.

Syke – Gleich zwei Neuigkeiten hatte Knut Wessel, Schulleiter vom Gymnasium Syke, diese Woche im Gepäck. Zum einen wäre da die Tatsache, dass die Umgestaltung des Innenhofs des Gymnasiums nahezu abgeschlossen ist. Zum anderen stoßen mit Tim Schöning ein neuer Kollege und mit Valentina Holle ein altbekanntes Gesicht zur Schulleitung hinzu und besetzen damit zuvor vakante Stellen.

„Das dahinten sind Apfelbäume, das weiß ich!“ An dieser Stelle endet jedoch das biologische Fachwissen von Knut Wessel, sodass erst ein prüfender Blick in die Pläne Aufschluss darüber gibt, was alles im neu gestalteten Innenhof des Syker Gymnasiums gepflanzt worden ist oder noch eingepflanzt werden soll: Salbei, Lavendel, Rosmarin, Lungenkraut und Frauenmantel befinden sich darunter. „Heimische Kräuter. Die können auch für den Biologie-Unterricht verwendet werden“, erklärt Wessel.

Vieles hat sich beim Schul-Innenhof getan

Aber es sind nicht nur die Pflanzen, die als Neuerung im Schul-Innenhof direkt ins Auge fallen. Die Wege sind neu gepflastert worden, die alten Bänke aus kaltem Beton sind einladenden Holzbänken gewichen. Ein Teil des Hofs ist mit Tischen und Stühlen bestückt und dient als Außenbereich der Mensa. Und Rasenflächen sollen den Schülern die Möglichkeit geben, sich bei schönem Wetter auch mal im Innenhof hinzulegen.

250.000 Euro hat die Umgestaltung gekostet, finanziert hat das der Landkreis. „Eine Baustelle, die nicht nur optisch notwendig war“, sagt Valentina Holle. „Die Abwasserleitungen waren eh kaputt und mussten ausgetauscht werden.“ Knut Wessel stimmt den Aussagen seiner Kollegin aus der Schulleitung nickend zu.

Zwei neue Kollegen in der Schulleitung

Und auch das ist neu, denn Valentina Holle ist erst seit Kurzem im Team der Schulleitung – wobei, ganz aktuell ist das in ihrem Fall nicht; schon seit vergangenem Juni, also ein knappes Jahr, ist die ehemalige Fachobfrau für Mathematik in der Hierarchie um eine Stufe aufgestiegen. Wesentlich frischer ist da die Beförderung von Tim Schöning. Er trat erst vergangene Woche seine neue Aufgabe als Oberstufenkoordinator an.

Im Gegensatz zu Valentina Holle ist Tim Schöning zudem keine interne Neubesetzung des Syker Gymnasiums gewesen. Zuvor war der 41-jährige Lehrer am Gymnasium in Bruchhausen-Vilsen. Er besetzt die seit einem Jahr vakante Position in der Schulleitung als Oberstufenkoordinator. „Ich wusste nicht, ob ich eine Leitungsposition wirklich möchte“, gibt er ehrlich zu, „aber die Gespräche mit dem Schulleiter haben mich dann überzeugt.“ Schon vorher habe er in Bruchhausen-Vilsen im Personalrat mitgewirkt, denn: „Meine Vorstellung ist, Schule mitgestalten zu können.“

Tim Schöning und Valentina Holle.
In neuen Gefilden fischen Tim Schöning und Valentina Holle. Beide stoßen zur Schulleitung des Gymnasiums dazu. © Fabian Pieper

Tim Schöning freut sich auf seine neue Aufgabe: „Mich reizt die Schnittstelle als Oberstufenkoordinator. Man muss in engem Kontakt zu den Schülern stehen, aber auch zur Schulleitung und zu den Kollegen. Ich kann da die Verknüpfung herstellen – hoffentlich.“ Eine besondere Herausforderung sei dabei die Tatsache, das an einer neuen Schule machen zu können; der Wechsel im laufenden Schuljahr sorge zudem dafür, dass der Lehrer für Mathe und Politik „nicht bei null anfangen“ muss.

Täglich um 18 Uhr per Mail: Unser Newsletter aus der Region, für die Region – hier kostenlos anmelden!

Das muss auch Valentina Holle nicht. Seit mittlerweile 13 Jahren unterrichtet die 38-jährige Mathematik und Physik am Gymnasium Syke – lange genug, dass sie zufrieden sagt: „Ich fühle mich hier zu Hause.“

Breites Aufgabenfeld als Koordinatorin

Als schulfachliche Koordinatorin kümmert sie sich um ein breites Aufgabenfeld. Sie kümmere sich um Etatverwaltung, Ganztagsangebot, Schulverwaltungsprogramme sowie um die Erstellung des Stunden- und Vertretungsplans. Der berufliche Aufstieg scheint bei ihr naheliegend: „Ich habe mich immer weiterentwickelt und Aufgaben übernommen“, erzählt sie. Dass sich im vergangenen Jahr dann die Möglichkeit ergeben hat, in die Schulleitung aufzurücken, sei für Valentina Holle „etwas überraschend“, gewesen, aber im Gegensatz zu ihrem neuen Kollegen Tim Schöning sagt sie: „Mir war klar, dass ich irgendwann diesen Weg gehen möchte.“

Nun gehören beide zum Schulleitungsteam um Knut Wessel. Und obwohl Valentina Holle als auch der gebürtige Weyher Tim Schöning erst als Lehrer ans Gymnasium Syke gekommen sind und gerade mal seit etwas mehr als einer Woche Kollegen sind, hätten beide eine familiäre Verbindung zur Schule: Die Ehepartner der beiden haben dort im selben Jahr ihr Abitur abgelegt.

Auch interessant

Kommentare