Gymnasiasten erhalten Delf-Urkunden

Zertifikate mit Zeitverzug

+
Alle Neune haben bestanden – eine war gestern nicht bei der Urkundenverleihung dabei: Sie ist für ein halbes Jahr in Frankreich.

Syke - Gut Ding will Weile haben: Gestern konnten acht Schüler des Gymnasiums ihre Zertifikate für die bestandenen Delf-Prüfungen entgegen nehmen. Die hatten sie bereits im Januar absolviert.

Die Abkürzung Delf steht für „Diplôme d’études de langue francaise“. Seit 2004 nimmt das Syker Gymnasium regelmäßig daran teil. Die Schüler werden dabei schriftlich und mündlich von französischen Muttersprachlern geprüft, und zwar in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, je nach dem an der Schule erworbenen Sprachniveau.

„Die Auswertung hat diesmal etwas länger gedauert“, sagt die betreuende Lehrerin Dagmar Goedeke. „Das hat mit dem weiten Weg zu tun, den sie zurücklegen muss.“ Von Syke über Hannover nach Paris und wieder zurück. Irgendwo auf dieser Strecke scheinen die Syker Prüfungsergebnisse ein wenig hängen geblieben zu sein.

Dieses Jahr gab es Urkunden für Bjarne Dänekas, Sarah Heuermann, Nele Hollwedel, Carina Laue, Pascal Meyer, Tamara Nübel, Anna Schröder, Ann-Kathrin Seedorf und Emmelie Weiß.

Die Zertifikate dienen als offizieller Nachweis über französische Sprachkenntnisse bei der Immatrikulation an einer Hochschule oder bei der Bewerbung für eine Arbeitsstelle in Frankreich, Belgien, Kanada und der Schweiz.

mwa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Reitturnier in Wechold bei Familie Bösche

Reitturnier in Wechold bei Familie Bösche

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Meistgelesene Artikel

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Fahrt in den Straßengraben endet glimpflich

Fahrt in den Straßengraben endet glimpflich

Kommentare