Familie Krüger bepflanzt leerstehendes Areal an der Hauptstraße

Grünfläche statt Brachland

Auf dem bisher brachliegenden Gelände an der Hauptstraße ist nun Bewegung gekommen. - Foto: Filipiak

Syke - Auf dem leerstehenden Grundstück an der Hauptstraße in Syke, gegenüber des Rewe-Supermarktes, war Donnerstag einiges los. Lastwagen brachten tonnenweise Mutterboden an, der auf dem rund 300 Quadratmeter großem Areal sorgsam verteilt wurde. Nach der Vorstellung von Torsten Krüger, dessen Familie dieses Grundstück besitzt, soll die Fläche erstmal begrünt werden. „Dadurch halten wir uns alle Möglichkeiten offen.“ Die Stadt wünsche sich zwar eine Bebauung, aber die Familie Krüger will erstmal abwarten.

„Eine Idee war ja, einen Parkplatz hier zu errichten“, erklärte Torsten Krüger. „Aber unser Heißmangel-Geschäft hat dafür gar keinen Bedarf.“ Ihm schwebt vielmehr vor, das Gelände erstmal zu begrünen. „Vielleicht bauen wir auch Gemüse darauf an, dass wäre ein schöner Nebeneffekt.“

Das Grundstück solle aber vor allen Dingen keine hässliche „Zahnlücke“ im Stadtbild darstellen. Um das Areal wird ein rund 1,60 Meter hoher Gitterzaun gezogen, der mit Kletterpflanzen versehen wird und dem Ganzen ein ansprechendes Flair verleihen soll. „Vielleicht nehmen wir dafür Kirschlorbeer“, überlegte Harald Krüger, Vater von Torsten Krüger. Er hat schon einige Ideen, was sie mit der bald entstandenen Grünfläche alles so anstellen könnte. „Eventuell könnten wir hier einen Musik- oder Kunstflohmarkt veranstalten.“

Bis aber soweit ist, müssen jedoch erstmal die Pflanzen wachsen. Und damit die genug Wasser abgekommen, ist im hinteren Bereich des Grundstückes eine Kuhle für ein Regenauffangbecken freigeschaufelt worden. „Da hinein passen schon einige tausend Liter“, so Harald Krüger. Er jedenfalls ist froh, dass nun Bewegung in die Sache gekommen ist. „Wäre doch schade, wenn die Fläche brach liegen würde.“ 

fio

Mehr zum Thema:

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Meistgelesene Artikel

Feuer zerstört Schuppen in Bassum

Feuer zerstört Schuppen in Bassum

Freistatt feiert Jahresfest – und 150 Jahre Bethel

Freistatt feiert Jahresfest – und 150 Jahre Bethel

Landarztpraxis in Twistringen droht die Insolvenz

Landarztpraxis in Twistringen droht die Insolvenz

Seit Wochen Ebbe im eigenen Postkasten

Seit Wochen Ebbe im eigenen Postkasten

Kommentare