Zweite Phase der Vermarktung beginnt / Info-Abende im Theater

Glasfaser für alle

Das Objekt der Begierde: Bürgermeisterin Suse Laue mit einem Glasfaserkabelstrang wie er für 24 Hausanschlüsse mit jeweils sechs Leitungen reichen würde. Im Hintergrund: Projektleiterin Claudia Pelzl und Gebietsleiter Niedersachsen Andreas Niehaus.
+
Das Objekt der Begierde: Bürgermeisterin Suse Laue mit einem Glasfaserkabelstrang wie er für 24 Hausanschlüsse mit jeweils sechs Leitungen reichen würde. Im Hintergrund: Projektleiterin Claudia Pelzl und Gebietsleiter Niedersachsen Andreas Niehaus.

Syke – Die sprichwörtlichen weißen Flecken auf der Syker Internet-Landkarte sind im ersten Schritt abgearbeitet: Die Anschlüsse ans Glasfasernetz, das der Landkreis verlegen lässt, sind verkauft – da müssen nur noch die Kabel selbst verlegt werden. Jetzt kommt der Rest des Stadtgebiets dran. Und da haben sich Claudia Pelzl und Andreas Niehaus ganz schön was vorgenommen.

Waren es lediglich rund 650 Adressen, die unter die weißen Flecken fielen (Gebiete mit einer Datenrate von weniger als 30 Mbit/s), umfassen die „schwarzen Flecken“ etwa 10 000 Adressen mit 12- bis 13 000 möglichen Kunden. Privat wie gewerblich. „Und wir wollen jeden Einzelnen mindestens einmal persönlich ansprechen“, sagt Andreas Niehaus. Er ist der Gebietsleiter für Niedersachsen bei GVG Glasfaser. Das ist die Firma, die das Netz baut und betreibt. Nordischnet ist der Markenname, unter dem das passiert. Und für Nordischnet ist Claudia Pelzl die verantwortliche Projektleiterin. Sie sagt: „Je mehr sich jetzt für die Glasfaser entscheiden, desto eher kommt sie.“

Okay: Die weißen Flecken auf der Landkarte sind die unterversorgten Gebiete. In den schwarzen Flecken, also im gesamten Rest des Stadtgebiets, tummeln sich doch aber heute schon die verschiedensten Anbieter mit teilweise ganz beachtlichen Datenleistungen. Warum also dieser Aufwand?

Claudia Pelzl erklärt: Was derzeit an Leitungen im Boden liegt, ist Kupferkabel. „Kupfer ist ein geteiltes Medium“, sagt Pelzl. „Je mehr gleichzeitig im Netz sind, desto stärker geht die Leistung runter.“ Beim Glasfasernetz, sagt sie, ist das anders. „Glasfaser bis ins Haus bedeutet: Die gebuchte Leistung ist die, die man auch garantiert bekommt, weil kein anderer mit auf der Leitung sitzt.“ Privathaushalte können wahlweise 200, 300, 400 oder 500 Mbit/s bekommen. Gewerbliche Anschlüsse zusätzlich auch wahlweise 1000.

Bürgermeisterin Suse Laue ergänzt: „Ein leistungsfähiger Internetanschluss gehört heute genauso zur Versorgung wie Wasser, Abwasser oder Strom.“ Speziell bei Einliegerwohnungen in Altbauten sei das aber häufig ein Problem. „Oft sagen die Vermieter: Ich selber brauch das nicht und mein Mieter braucht das auch nicht. Das mag ja so sein. Aber spätestens der Nachmieter wird es brauchen. Wir merken es doch jetzt schon mit unserer Corona-Krise: Wir machen immer mehr online. Und eben nicht bloß surfen und spielen, sondern auch lernen und arbeiten. Schnelles Internet ist heute ein Standortfaktor und eine Aufwertung fürs Gebäude.“

Bis zum 31. März läuft die Vermarktungsphase. „Und so lange ist auch der Hausanschluss kostenfrei“, sagt Andreas Niehaus. „Danach kostet’s Geld, und das wird nach Aufwand berechnet. Das können durchaus mehrere Tausend Euro sein.“

Am 3. und 4. November bieten die Stadt und Nordischnet jeweils zwei Info-Veranstaltungen im Theater an (17.30 und 20 Uhr). Jeder, der sich für das Thema interessiert, kann sich anmelden. „Und wenn sich ergibt, wir brauchen eine fünfte und sechste Veranstaltung, werden wir das tun“, sagt Andreas Niehaus.

Anmeldung

ab sofort bei der Stadt Syke: 04242 / 164-310 und -312

wifoe@syke.de

Von Michael Walter

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Mit Vaseline und gutem Gummi - so wird das Auto winterfit

Mit Vaseline und gutem Gummi - so wird das Auto winterfit

Jubel in Hoffenheim: Sieg gegen Roter Stern Belgrad

Jubel in Hoffenheim: Sieg gegen Roter Stern Belgrad

Leverkusen startet mit Rekordsieg gegen Nizza

Leverkusen startet mit Rekordsieg gegen Nizza

Welche Kanareninsel ist die richtige für mich?

Welche Kanareninsel ist die richtige für mich?

Meistgelesene Artikel

Landkreis Diepholz: Neue Corona-Verordnung – Inzidenzwert steigt dramatisch

Landkreis Diepholz: Neue Corona-Verordnung – Inzidenzwert steigt dramatisch

Landkreis Diepholz: Neue Corona-Verordnung – Inzidenzwert steigt dramatisch
Syke: Deutschlands größter Brötchenbursche will regionalen Lieferservice

Syke: Deutschlands größter Brötchenbursche will regionalen Lieferservice

Syke: Deutschlands größter Brötchenbursche will regionalen Lieferservice

Kommentare