Gebäude wird Anfang 2016 neuer Hauptsitz des Diakonischen Werks

Kirchenkreisamt: Umbau läuft

+
Diakonie-Geschäftsführerin Marlis Winkler und Dr. Jörn-Michael Schröder, Superintendent des Kirchenkreises Syke-Hoya (rechts im Bild), besuchten gestern die Baustelle und ließen sich von Architekt Martin Fabich die nächsten Arbeiten erklären.

Syke - Der Bauzaun steht, die Handwerker haben das Kommando übernommen: Das Haus Herrlichkeit 2 gegenüber der Christuskirche wird umgebaut.

Das ehemalige Kirchenkreisamt an der B6 wird zum Hauptsitz des Diakonischen Werks in Syke. Dafür muss das Backsteingebäude modernisiert werden. „Wir bauen einen Aufzug ein, damit alle Beratungsräume barrierefrei zugänglich sind“, erklärt Martin Fabich, Architekt und Bautechnischer Mitarbeiter im Kirchenamt Sulingen. „Außerdem ändern wir Grundrisse, erneuern sanitäre Anlagen und Elektroinstallationen und renovieren die Büros.“ Insgesamt investiert das Diakonische Werk rund 700 000 Euro in den Umbau. Anfang 2016 – Fabich rechnet mit Januar oder Februar – soll das Haus bezugsfertig sein für die sozialen Dienste der Diakonie.

Die Schuldnerberatung, Flüchtlings- und Kirchenkreissozialarbeit, Kuren- und Schwangeren(konflikt)-Beratung arbeiten derzeit noch in einem angemieteten Gebäude an der Herrlichkeit 24. Doch mit zusätzlichen Aufgabenfeldern und gestiegener Mitarbeiterzahl ist der Raumbedarf der Diakonie in den letzten Jahren gewachsen.

miu

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Neue Tragödie im Mittelmeer

Neue Tragödie im Mittelmeer

Meistgelesene Artikel

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare