13. Gartenkultur-Musikfestival: Fünf völlig unterschiedliche Open-Air-Konzerte im August

Ein Genuss für Auge, Ohr und Seele

+
Beim gemeinsamen Halten des Banners ist es wie beim Auftritt: Wenn man die Spannung hoch hält, sieht es am besten aus. Die Beteiligten an Syker Beiträgen zum Gartenkultur-Musikfestival 2015 zeigen, wie es geht.

Syke - Von Frank Jaursch. Ein Genuss für Auge, Ohr und Seele: Die Veranstaltungen des Gartenkultur-Musikfestivals sorgen seit langem für positive Sinneseindrücke auf vielen Ebenen. Eigentlich ist es ganz einfach: Man gehe in einen schönen Garten und präsentiere dort schöne Musik. Auch 2015 ist Syke dabei – diesmal sogar gleich fünfmal.

Traditionell gehört die Hachestadt zu den eifrigsten Anbietern des Musik-Projektes, das der Kommunalverbund in diesem Jahr zum 13. Mal als „Dachmarke“ organisiert. 43 Veranstaltungen finden 2015 insgesamt zwischen dem 31. Juli und dem 30. August in Niedersachsen und Bremen statt.

Als Teilnehmern der ersten Stunde bleibt es Vera und Fritz Vehring in diesem Jahr vorbehalten, für das erste musikalische Highlight auf Syker Boden zu sorgen: Am Sonntag, 2. August, präsentiert das Ehepaar in ihrem malerischen Garten die Flötistin Carin Levine.

Mit ihrem Instrument möchte die US-Amerikanerin mit Wohnsitz Ristedt ein bisschen Unsterblichkeit in den Garten zaubern: Mit „Götter im Garten“ ist ihr Auftritt betitelt. Der Garten ist ab 14 Uhr offen, das Konzert selbst (Eintritt: drei Euro) beginnt um 17 Uhr.

Eine Woche später reiht sich das Kreismuseum in die Liste der Veranstalter ein: Am 9. August spielt A.C. Him im Sommergarten des Museums. Der gebürtige Bargteheider hat sich ganz den Bereichen Irish Folk und Country verschrieben. Seine „Songs of Love and Hate“ leben von seiner markanten Stimme und packendem Gitarrenspiel. Beginn ist um 15 Uhr, zu entrichten ist nur der normale Museumseintritt.

Ein Festival-Neuling hat am Sonntag, 16. August, seine Premiere: der dekorative Staudengarten der Familie Iden am Ristedter Kirchweg. Er bringt gleich in doppeltem Wortsinn eine neue Facette in die Veranstaltungsreihe. Zum einen als neue Location, zum anderen mit der Auswahl der auftretenden Künstler. Das T.N.P. Trio (Sören Tesch, Nils Neumann, Matthias Pique) will die Besucher auf eine Reise „in ungewöhnliche Klangwelten“ mitnehmen. Den Auftritt komplettiert der renommierte Poetry Slammer Sven Kamin mit rassigen Wortbeiträgen auf Hochdeutsch und op Platt. Der Eintritt ist frei!

Doppelt auf die Ohren bekommen Musikfans in Syke am Abschluss-Wochenende: Am Sonnabend, 29. August, spielen die Sundown Skifflers ab 19 Uhr im Europagarten Gute-Laune-Musik mit Traditionals und bekannten, „verskiffelten“ Oldies der 60er- und 70er-Jahre.

Tags darauf sorgt das Vorwerk in doppeltem Wortsinn für einen Paukenschlag: Das 40-köpfige Orchester der Klassischen Philharmonie Nordwest gastiert unter dem Titel „Klassik zum Träumen“ mit einem Serenadenkonzert. Zu hören sind unter anderem die Ouvertüre zu Mozarts „Die Zauberflöte“ und – so kündigt Dirigent Ulrich Semrau schmunzelnd an – „ein Schlachtross der Orchester-Literatur“: Schuberts 8. Sinfonie C-Dur. Karten gibt es für 15 Euro im Vorverkauf zum Beispiel bei den Geschäftsstellen der Kreiszeitung.

Seit kurzem liegen die Programmhefte in vielen Geschäften und im Rathaus aus; dort bekommt man einen schnellen Überblick über das Programm, die richtigen Verbindungen mit Bus und Bahn und Hinweise, ob und wo die Konzerte bei Regen stattfinden.

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

1500 fröhliche Gäste und 300 Kilogramm Grünkohl

1500 fröhliche Gäste und 300 Kilogramm Grünkohl

Kommentare