Fünfter Textiler Markt im Kreismuseum: Bunte Fantasien und Nützlichkeiten

Mit Tilda und Trolline

+
Eine erstaunliche Vielfalt an Produkten bewunderten die Besucher gestern beim Textilen Markt im Kreismuseum.

Syke - Von Dieter Niederheide. Sie sind kess, schauen neugierig aus den Knopfaugen und machen den Eindruck, als wollten sie gleich den nächsten Streich aushecken. Gemeint sind „Tilda“, die variationsreichen Puppenformen, die von der norwegischen Künstlerin Tone Finnanger in die Welt hinausgeschickt werden. Gestern beim fünften Textilen Markt im Kreismuseum stellte Jutta Sage (Bassum) die außergewöhnlich hübsch und fantasievoll aussehenden Puppen und Figuren vor.

Sage hat sich vor einigen Jahren der Fertigung der Tilda-Puppen verschrieben. Eine hübsche, gelungene Kreation bot sie an. Es war im Kreismuseum ihr erster Auftritt. „Bisher war ich immer zum Gucken hier, jetzt habe ich mal Tilda mitgebracht.“

Neben Tilda glänzte auf dem Markt mit Trolline noch eine Puppe, die nicht minder hübsch war und über ein, wie über sie zu lesen ist, „starkes Trollselbstbewusstsein“ verfügt. Tine Vogt reist mit ihrer lustig anzuschauenden Puppenschar aus Bad Münder nach Syke zum Kreismuseum. Ihr erster Eindruck: „Es ist ein sehr angenehmes Geschehen hier, die Leute wirken sehr interessiert, hier komme ich gerne wieder her“. Tilda und Trolline gehörten zu den Verkaufs-Rennern, und zwar nicht unbedingt nur bei den kleinen Mädchen.

Zum Textilen Markt waren Parkplätze nahe des Museums wieder Mangelware. Selbst das wenig feine Wetter konnte die Besucher nicht abhalten. Beim Erbsensuppenessen und Kaffeetrinken gab es auf der Diele kaum einen freien Platz.

Von Wollsocken

bis zu Schmuckstücken

Der einladende Großstand mit dem historisch handgewebten Bauernleinenzeug gehört als fester Bestandteil zum Markt. Flott, fromm oder nachdenklich die eingestickten Sprüche auf den Leinentüchern.

Beim Gang durch die Fülle an Handarbeiten durfte man überrascht sein ob der Vielseitigkeit des Angebots. Da gab es handgestrickte feine Mützen, Taschen, Schals, Wollsocken, Kinderkleidchen, Puschen aus Bioleder für die ganz Kleinen oder für die ersten Krabbelversuche Krabbler mit Antirutschspitze.

Nicht zu vergessen die Damen, denen beim Klöppeln auf die flinken Finger geschaut werden konnte. Es ist erstaunlich, welch filigrane Arbeiten beim Klöppeln entstehen, sogar Schmuckstücke. Der fünfte Textile Markt bot jedem etwas, auch den Männern. Und den Kindern ganz besonders – bei den Museumspädagoginnen, die sich wieder besonders kreative Beschäftigungen für die jüngsten Museumsfans einfallen lassen hatten.

Mehr zum Thema:

CDU gewinnt Saar-Wahl - Kein Schub für SPD

CDU gewinnt Saar-Wahl - Kein Schub für SPD

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Meistgelesene Artikel

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Sattelzug blockiert Lange Straße

Sattelzug blockiert Lange Straße

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Kommentare