TuS Syke wird 100 Jahre alt

Fünf Monate Geburtstagsfeier

Ein eingespieltes Team: TuS-Vorsitzende Sigrun Steinmetz und Vorstandsmitglied Karsten Bödeker werfen sich zwar nicht die Bälle zu, sondern ein Schild mit dem Vereinsemblem. Auf jeden Fall freuen sie sich aber schon auf die Feiern zum Jubiläum. Der TuS Syke wird in diesem Jahr 100. Foto: Jantje Ehlers

Syke - Von Michael Walter. Mai, Juni, Juli, August, September: Über fünf Monate verteilt feiert der TuS Syke Jubiläum. Der Verein wird 100 Jahre alt. Jetzt stellten Vorsitzende Sigrun Steinmetz und Karsten Bödeker, der im Vorstand für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist, das Programm dafür vor.

Worauf hab ich mich da bloß eingelassen? – Dieser Gedanke ist Sigrun Steinmetz wohl nicht nur einmal gekommen. Vor zwei Jahren hatte sie sich zur neuen Vorsitzenden wählen lassen. „Und gleich die erste Aufgabe, mit der du dann konfrontiert wirst, ist die Vorbereitung der 100-Jahr-Feier“, erzählt sie lachend. Tatsächlich arbeiten sie und ihr Orga-Team seit deutlich über einem Jahr daran. „Intensiv“, wie Steinmetz betont.

Dabei hat sie etwas Unerwartetes beobachtet: „Es bewegt sich was im Verein. Die Leute ziehen mit. Dieses Jubiläum hat sich als ein Anlass erwiesen, der unsere vielen verschiedenen Sparten näher zusammenbringt.“

Karsten Bödeker bestätigt diesen Eindruck. Er spricht von „Aufbruchstimmung“ im Verein und bringt die in unmittelbaren Zusammenhang mit der Person Sigrun Steinmetz. „Ich bin jetzt seit 40 Jahren im Verein, davon 25 in Funktion. Vor zwei Jahren waren wir kurz vor dem Punkt, an dem wir sagen mussten: Wir finden hier für elementare Aufgaben keine Leute mehr. Dann kam Sigrun, und seitdem erleben wir eine regelrechte Euphorie.“ Bödeker fasst das zusammen mit: „Leute machen in ihren Funktionen weiter, die eigentlich hätten aufhören wollen. Und es kommen neue hinzu, die sich das vorher nie vorstellen konnten.“

Die so gelobte sieht das selbst wesentlich nüchterner und beschreibt das, was sie macht mit ganzen vier Worten: „Zusammenbringen und Möglichkeiten schaffen.“

Und jetzt schafft sie eben die Möglichkeit, dass viele Mitglieder und Freunde des Vereins miteinander Geburtstag feiern können. Das geht nur im Team, wie Steinmetz betont. Allein der harte Kern des Orga-Teams umfasst sieben Personen. Dazu kommen weitere, die bei einzelnen Teilen des Gesamtpakets mitwirken. „Insgesamt sind das Dutzende Leute, die ehrenamtlich unzählige Stunden dafür investieren.“

Den Auftakt zu den offiziellen Jubiläumsfeierlichkeiten gibt am 11. Mai der erste Syker Hachelauf durch die Innenstadt (wir berichteten).

Die eigentliche Geburtstagsfeier ist am Sonntag, 19. Mai, im Syker Theater. Um 11 Uhr beginnt dort der Festakt mit Livemusik und Sportvorführungen auf der Bühne. „Das ist eine geschlossene Veranstaltung für unsere Übungsleiter und geladene Ehrengäste“, sagt Steinmetz. „Damit ist das Theater dann auch schon ganz gut voll.“

Öffentlich feiert der TuS Syke dann am letzten Wochenende im August. „Wir beleben die Rotweiße Nacht wieder“, sagt Steinmetz dazu. Die gab es etwa 30 Jahre lang seit den frühen 1970er-Jahren. Eine große festliche Tanzveranstaltung, einmal im Jahr. „Aber irgendwann war die Zeit dafür vorbei“, sagt Karsten Bödeker. „Die Teilnehmerzahl war rückläufig, und schließlich ist das Ganze dann langsam eingeschlafen.“

Zum 100. Geburtstag lässt der TuS diese alte Tradition nun wieder aufleben. Und vielleicht wird ja sogar eine neue daraus. Das Forum dafür bietet am 31. August ein Festzelt am Waldstadion. Am Abend vorher ist es Schauplatz für eine Kinderdisco.

Vier Wochen später veranstaltet der TuS seine Sportschau in der Olympiahalle am Hachestadion. Die Idee: „Möglichst viele Sparten sollen sich dabei auf möglichst humorvolle Weise präsentieren“, so Sigrun Steinmetz. Für die musikalische Begleitung sorgen dabei um die 100 Musiker. „Zum ersten Mal seit 25 Jahren spielen an diesem Tag das Moderne Orchester und die Music Company wieder zusammen auf einer Bühne.“ Ihre gemeinsame Wurzel ist der frühere Spielmannszug des TuS, der sich damals nach einem Streit über die zukünftige musikalische Ausrichtung getrennt hatte.

Das eigentliche Festprogramm ergänzen Veranstaltungen, die ohnehin geplant waren wie beispielsweise das Jugendfußballcamp im Juni oder das Kinder- und Jugendturnfest des Kreis-Turnerbunds, für das der TuS dieses Jahr der Gastgeber ist.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Tosender Abschluss auf der Reload-Bühne - die besten Fotos vom Samstagabend

Tosender Abschluss auf der Reload-Bühne - die besten Fotos vom Samstagabend

Erster Bayern-Sieg dank Lewandowski - Leverkusen gewinnt

Erster Bayern-Sieg dank Lewandowski - Leverkusen gewinnt

Wasserfontänen und gute Laune - die Reload-Besucher am Samstag

Wasserfontänen und gute Laune - die Reload-Besucher am Samstag

Brokser Heiratsmarkt - Freitagnacht

Brokser Heiratsmarkt - Freitagnacht

Meistgelesene Artikel

Brokser Heiratsmarkt ist eröffnet: Fünf Tage Ausnahmezustand

Brokser Heiratsmarkt ist eröffnet: Fünf Tage Ausnahmezustand

Keine Beerdigung: Kinder trauern

Keine Beerdigung: Kinder trauern

Sneaker statt Pumps auf dem Heiratsmarkt

Sneaker statt Pumps auf dem Heiratsmarkt

Mann schleudert mit Ford gegen Baum und wird schwer verletzt

Mann schleudert mit Ford gegen Baum und wird schwer verletzt

Kommentare